Creative verkauft 25 Millionen MP3-Abspieler

Weltweit die Nummer 2

Creative rühmt sich damit, weltweit bislang insgesamt 25 Millionen MP3-Abspieler verkauft zu haben. Damit betrachtet sich das Unternehmen als Nummer 2 im US-Markt für Flash- und Hardware-basierte Player, der von Apple mit seinen iPods angeführt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Verkauf von 25 Millionen MP3-Playern ist nach Angaben von Creatives Chef Sim Wong Hoo ein Meilenstein in der Unternehmensgeschichte. Das Unternehmen habe damit einige etablierte Unterhaltungselektronik-Hersteller schlagen können. Creatives Chef schätzt, dass man mit den neuen Geräten Zen Stone, Zen Stone Plus und dem kreditkartengroßen Zen sehr gut aufgestellt ist für die Zukunft.

Stellenmarkt
  1. Principal Project Manager IT "S / 4HANA Transformation" (m/w/d)
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. IT-Koordinator*in Hard- und Softwareportfolio (m/w/d)
    Rehabilitationszentrum Rudolf-Sophien-Stift gGmbH, Stuttgart
Detailsuche

Creative hatte seinen ersten Flash-MP3-Player 1999 auf den Markt gebracht. Im Jahr 2000 bot das Unternehmen mit der NOMAD Jukebox einen Festplatten-Player an. Danach folgten die Produktfamilien MuVo und Zen.

Apple meldete im April 2007, dass man mittlerweile 100 Millionen iPods verkaufen konnte. Der erste iPod wurde erst im November 2001 eingeführt und enthielt eine 5 GByte große Festplatte. Pro Quartal verkauft das Unternehmen mittlerweile zwischen 8 und 14 Millionen neue Geräte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. Mozilla: Firefox 90 schaltet unsicheres FTP endgültig ab
    Mozilla
    Firefox 90 schaltet unsicheres FTP endgültig ab

    Seit Firefox 88 wird FTP standardmäßig deaktiviert. Mit dem Browser Firefox 90 wird FTP komplett abgeschaltet - und damit viele Angriffsvektoren.

  2. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

  3. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

Alternativ... 18. Nov 2007

super, genau das selbe ist mir mit meinem ipod (2 generation) auch mal passiert und er...

fewfhoief 16. Nov 2007

Ich finde den Zen Stone Plus auch super, ein paar Kritikpunkte habe ich allerdings...

olleIcke 16. Nov 2007

Hehe Ja die deppen :] Verbesserungsprogramme! LOL! So wie in der Game Face mal irgendein...

|| 16. Nov 2007

Also ich höre für gewöhnlich keine Stunden, sondern Lieder - und wenn ich gerne ein Lied...

der name der hose 16. Nov 2007

was ist eigentlich mit sanDisk? die verkaufen zumindest in den americas ( nord und süd...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /