Abo
  • Services:
Anzeige

Projektor in Lack und Leder

BenQ MP723 mit 3.300 ANSI-Lumen und 6-Segment-Farbrad

Eine wahre Projektorflut ergießt sich derzeit aus dem Haus BenQ. Das Unternehmen kündigt fast wöchentlich neue Projektoren an. Diesmal ist es ein DLP-Gerät für Präsentationszwecke: Der MP723 erreicht eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln und eine Helligkeit von maximal 3.300 ANSI-Lumen sowie ein Kontrastverhältnis von 2.000:1.

BenQ MP723
BenQ MP723
Obwohl das Gerät nach Angaben von BenQ für Einsatzzwecke "vom Konferenzraum bis hin zum Klassenzimmer" vorgesehen ist, wurde besonderer Wert auf das äußere Erscheinungsbild gelegt. Der MP723 sitzt in einem geschwungenen Gehäuse mit hochglänzendem schwarzem Lack und teilweise einer lederähnlichen Oberfläche. Das Bedienfeld sieht wie gebürstetes Metall aus.

Anzeige

Das DLP-Gerät arbeitet mit einem 6-Segment-Farbrad und erlaubt die individuelle Farbjustage für Rot, Grün, Blau, Cyan, Magenta und Gelb. Eine "Wandfarbkorrektur" soll bei farbigen Projektionshintergründen die Bildfarben anpassen und die Frontventilation dafür sorgen, dass kein Konferenzteilnehmer den warmen "Abgasluftstrom" ins Gesicht geweht bekommt. Die Trapezkorrektur arbeitet digital, der Zoom und die Scharfeinstellung müssen von Hand justiert werden.

Neben einem DVI-Eingang sind Anschlüsse für S-Video sowie Composite-Video und VGA vorhanden. Das Gehäuse misst 275,5 x 129 x 309,5 mm bei einem Gewicht von 3,5 kg. Die Lautstärkeentwicklung beziffert BenQ mit 34 dB(A) für den normalen und 29 dB(A) für den weniger leuchtstarken Eco-Modus. Die mitgelieferte Fernbedienung enthält einen Laserpointer. Ferner sind ein VGA-Kabel und eine Tasche im Lieferumfang des 1.400,- Euro teuren Geräts enthalten.

BenQ gewährt drei Jahre Garantie und stellt im Falle des Defekts ein Leihgerät während der ersten zwölf Monate. Für die Lampe gibt es eine Garantie von sechs Monaten bzw. für 1.000 Betriebsstunden, je nachdem, welcher Zustand zuerst eintritt.


eye home zur Startseite
zeromancer1972 19. Nov 2007

Wann baut denn endlich mal eine Firma einen Beamer, der die Widescreen-Auflösung richtig...

graf porno 16. Nov 2007

Ach, der will doch nur trollen. Kein Business-Kunde sagt etwas zu BenQ-Produkten. Im...

FreitagsTroll 16. Nov 2007

Ich fang mal an _-=1=-_

BILD AWARD Jury 16. Nov 2007

Solche Artikel schätzen wir...

Madssen 16. Nov 2007

... Das bietet sich eher für die Leinwand an, oder? Wobei, einen "P*rno-Projektor...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart-Fellbach
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. MAC Mode GmbH & Co. KGaA, Regensburg
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)
  2. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Da hat Wladimir wohl seinen Rechner hochgefahren

    thinksimple | 00:55

  2. AVM Bug Bounty

    grmpf | 00:51

  3. Re: Auch dafür wirds von den Nutzern ...

    katze_sonne | 00:23

  4. Re: Mittelerde Schatten des Krieges-Minas Ithil...

    BigSasha | 16.12. 23:42

  5. Re: Erst mal flächendeckend ins Spiel bringen.

    bjoedden | 16.12. 23:40


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel