Freenet macht mit mehr Kunden weniger Umsatz

Telekom bremst angeblich Wachstum bei Freenet

Freenet konnte zwar die Zahl seiner Kunden im dritten Quartal 2007 gegenüber dem Vorjahr deutlich steigern, der Umsatz ging dabei jedoch von 507,4 auf 470,0 Millionen Euro zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber dem dritten Quartal 2006 stieg die Zahl der Vertragskunden insgesamt um 670.000 auf 6,32 Millionen, darunter 2,90 Millionen Mobilfunk-Vertragskunden, 1,27 Millionen DSL- und Komplettanschluss-Kunden, 1,68 Millionen Paid-Services-Kunden und 0,47 Millionen Preselection-Kunden. Im Mobilfunk-Bereich konnte die Kundenzahl um 440.000 auf 5,45 Millionen gesteigert werden, während die Zahl der DSL- und Komplettanschluss-Kunden um 360.000 auf 1,27 Millionen wuchs.

Stellenmarkt
  1. E-Learning Manager (m/w/d)
    ALLPLAN GmbH, München
  2. Technology Generalist Business Innovation (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Ein stärkeres Wachstum im DSL-Segment hätten vor allem Prozessprobleme beim Aufschalten von Komplettanschluss-Kunden durch die Deutsche Telekom sowie deren aktuelle Konditionen für DSL-Pakete, die unter den Einkaufspreisen von Freenet liegen, verursacht. "Wir sind diesbezüglich bereits beim Regulierer vorstellig geworden und fordern ein schnelles Unterbinden dieser unfairen Praktiken", klagt Freenet-Chef Eckhard Spoerr.

So liegt der Umsatz im dritten Quartal 2007 mit 470,0 Millionen Euro deutlich unter dem Wert des Vorjahres mit 507,4 Millionen Euro. Davon erwirtschaftete Freenet 302,8 Millionen Euro im Mobilfunkbereich und 164,1 Millionen Euro im Bereich Festnetz/Internet. Im dritten Quartal 2006 waren es noch 340,2 und 167,1 Millionen Euro. Allerdings sei bei den Umsatz- und Ergebniszahlen aufgrund der verpflichtenden Aktivierung von Teilen der Kundenakquisitions- und -bindungskosten gemäß IAS 38 eine direkte Vergleichbarkeit mit den Vorjahresquartalen nur sehr eingeschränkt möglich.

Unter dem Strich weist Freenet dadurch trotz sinkender Umsätze einen deutlich höheren Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibung (EBITDA) von 70,5 Millionen Euro gegenüber 42,7 Millionen Euro aus. Das Konzernergebnis liegt mit 39,9 Millionen Euro in etwa auf dem Niveau des Vorjahres mit 37,9 Millionen Euro. Freenet verfügt insgesamt über liquide Mittel in Höhe von 540,6 Millionen Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


coccolino 29. Nov 2007

Mit Schreiben vom 28.11.07 habe ich genau, dass selbe Schreiben bekommen wie du. Ich...

nicoledos 15. Nov 2007

die kunden, die früher viel umsatz brachten haben heute alle flatrate die anderen im...

indirektBetroffen 15. Nov 2007

Zwei bekannte von mir haben Mahnungen für mehrere Monate DSL bei Freenet bekommen...

dgf 15. Nov 2007

Denkste, dann hätte die Geschäftsleitung persönlich die Leitungen gezogen... Spa...

meytschah 15. Nov 2007

sind ja auch auf kundenfang mein Opa (75) hat angeblich nen komplettpaket bestellt mit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyrcle Phone 2.0
Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
Artikel
  1. A New Beginning: Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt
    A New Beginning
    Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt

    Rund 22 Jahre nach dem Start des ersten Teils gibt es die Ankündigung von Outcast 2 für Xbox Series X/S, Playstation 5 und Windows-PC.

  2. Wochenrückblick: Frischobst
    Wochenrückblick
    Frischobst

    Golem.de-Wochenrückblick Apple zeigt neue Geräte und Windows wird schneller: die Woche im Video.

  3. Smartphones: Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen
    Smartphones
    Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen

    Das Handelsembargo der USA gegen Huawei zeigt Wirkung, wenn auch anders als geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /