Abo
  • Services:

Bundespreis für 'wertvolle Computerspiele' soll 2008 starten

Antrag von SPD und CDU/CSU

Der von Politikern im Rahmen der "Killerspiel"-Diskussion ersonnene Computerspielepreis soll ab 2008 regelmäßig vergeben werden. Damit sollen in Deutschland "qualitativ hochwertige sowie kulturell und pädagogisch wertvolle Computerspiele" ausgezeichnet und gefördert werden - finanziell unterstützt durch die Branchenverbände.

Artikel veröffentlicht am ,

Der von den Fraktionen SPD und CDU/CSU in den Deutschen Bundestag eingereichte Antrag mit dem Titel "Wertvolle Computerspiele fördern, Medienkompetenz stärken" (BT Drs. 16/7116) sieht vor, dass es ab kommendem Jahr einen Computerspielepreis gibt. Mit Unterstützung der Spieleindustrie soll damit "ein anerkannter und wirksamer Preis ins Leben gerufen werden", heißt es in einer Pressemitteilung der SPD.

Stellenmarkt
  1. RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH, Sinzheim
  2. August Beck GmbH & Co. KG, Winterlingen

"Mit dieser Initiative machen wir deutlich, dass die richtige und notwendige Diskussion um einen noch besseren Jugendschutz nicht das Ansehen von Computerspielen insgesamt und ihre Bedeutung für das kulturelle Leben in Deutschland beeinträchtigen darf. Gerade in Deutschland werden in erster Linie Spiele in den Bereichen Strategie, Sport oder Wissen produziert. Damit dieser wichtige Zweig der Kulturwirtschaft international Anschluss gewinnen kann, wollen wir mit einem Preis die besonders positiven Beispiele prämieren und sie somit hervorheben und unterstützen", so die Sprecherin der Arbeitsgruppe für Kultur und Medien, Monika Griefahn, MdB.

Gleichzeitig stehe die Stärkung von Medienkompetenz "gerade von Kindern, Jugendlichen, Eltern und Lehrern im Vordergrund." Mit einem jährlichen Preis soll öffentlich noch besser darauf aufmerksam gemacht werden, welche Computerspiele qualitativ hochwertig und pädagogisch wertvoll sind. Dabei sollen die Preisgelder nur für neue Spielkonzepte ausgezahlt werden. "Dies wird zusätzlich einen positiven Einfluss auf das zukünftige Angebot von Computerspielen in Deutschland haben", so die Einschätzung von Griefahn.

"Der Förderpreis ist das Ergebnis eines konstruktiven Dialogs zwischen Branche und Politik und würdigt die kulturelle und wirtschaftliche Bedeutung von Unterhaltungssoftware", heißt es dazu von Olaf Wolters, dem Geschäftsführer des Branchenverbands Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU). "Wir sehen unseren Beitrag als Teil unserer Initiative gesellschaftliche Verantwortung und wünschen uns nun auch staatliche Unterstützung im Bereich der Medienkompetenzvermittlung sowie bei der Stärkung der für die Computer- und Videospiele-Industrie relevanten Ausbildungsbereiche."

Auch vom Stephan Reichart, Hauptgeschäftsführer vom Entwicklerverband G.A.M.E., begrüßt die Initiative, der eine "jahrelange Bemühung um eine Förderung" vorausgegangen sei.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  2. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)
  3. 66,99€ (Vergleichspreis 83,98€) - Aktuell günstigste 500-GB-SSD!
  4. (u. a. WD Elements Portable 2 TB für 61,99€ statt 69,53€ im Vergleich und SanDisk Ultra...

Mario 03. Dez 2007

... vielleicht stammen die ja von verantwortungslosen Erwachsenen... ich habe ´mal...

Private Paula 18. Nov 2007

Was aber nichts daran aendert, dass es Intern immer noch Vorschriften gibt, dass eine...

Private Paula 18. Nov 2007

Welche Entwickler? Welche Publisher? Als ob sich EA fuer einen deutschen Preis...

wonko 15. Nov 2007

Nein, wirklich? Verdammt! Was ist denn eine Peiffe?

FranUnFine 15. Nov 2007

Für "Ehrlich", denn "Ehrlich währt am längsten".


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /