Abo
  • Services:

Windows Live OneCare schützt nun ganze Heimnetze

Neue Version mit verbesserten Netzwerkfunktionen

Microsoft hat sein Sicherheitspaket "Windows Live OneCare" überarbeitet, so dass sich damit in der neuen Version ganze Heimnetze absichern lassen. Das im Rahmen eines Abonnements vertriebene Softwarepaket für Windows Vista umfasst unter anderem Viren-, Spyware- und Phishing-Schutz sowie eine Firewall.

Artikel veröffentlicht am ,

"Windows Live OneCare" bewirbt Microsoft als "All-in-One-Lösung", die einfach zu bedienen ist und viele Aufgaben automatisiert. Sie soll unter anderem vor Viren, Spyware und Phishing schützen. Auch eine Firewall ist integriert.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Da Haushalte zunehmend über mehr als einen PC verfügen und damit der Aufwand zum Schutz der Rechner vor Viren und Würmern, Datenverlust und Angriffen wächst, soll OneCare diese Aufgaben vereinfachen und automatisieren. Zudem können über ein Interface gleich mehrere PCs gesteuert werden, wobei sich die einzelnen Systeme dabei selbst auf einem aktuellen Stand halten.

So kann mit OneCare der Sicherheitszustand mehrerer PCs von einem Rechner aus überwacht und gesteuert werden, kleine Probleme angeblich mit einem Klick gelöst werden. Zudem ist ein zentrales Backup-System integriert, das ebenfalls von einem Rechner aus mehrere Vista-PCs steuert. Fotos können zusätzlich in einem Windows Live Folder gesichert werden, der Online-Speicherplatz muss aber extra bezahlt werden.

OneCare soll zudem die Boot-Zeit des Rechners verkürzen, wozu selten genutzte Applikationen aus dem Autostart-Menü entfernt werden. Das Softwarepaket sorgt laut Microsoft auch für automatische Updates von Microsoft-Produkten via Microsoft Update, was aber auch ohne OneCare möglich ist.

Windows Live OneCare wird ab sofort unter onecare.live.com in einer 90-Tage-Testversion heruntergeladen werden, regulär kostet der Dienst für bis zu drei PCs 49,95 Euro pro Jahr.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€

ich bin der hass 20. Nov 2008

ja genau der meinung bin ich auch ich dachte das ist gut und hab das installiert das...

Lall 11. Dez 2007

Es ist kein Fehler des Betriebssystems, dass Viren und Trojaner dafür existieren. Man...

huahuahua 16. Nov 2007

Thema verfehlt, setzen, sechs!

Dumpfbacke 16. Nov 2007

Das schlimme an solchen Posts sind Google und andere Suchmaschinen. Irgendwann wird eine...

Jay Äm 16. Nov 2007

Jo, aber nur, weil nicht so viele Leute es nutzen. Dreh mal die Userzahlen um und mach...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Shadow of the Tomb Raider angespielt: Lara und die Schwierigkeitsgrade
Shadow of the Tomb Raider angespielt
Lara und die Schwierigkeitsgrade

E3 2018 Düstere Höhlensysteme, eine prächtige Stadt in Südamerika und die Apokalypse: Im nächsten Tomb Raider erlebt Lara Croft wieder spannende Abenteuer. Beim Anspielen konnte Golem.de das ungewöhnliche System der Schwierigkeitsgrade kennenlernen.
Von Peter Steinlechner

  1. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Himo Xiaomis E-Bike mit 12-Zoll-Rädern kostet rund 230 Euro
  2. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  3. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos

Urheberrechtsreform: Die zehn Mythen des Leistungsschutzrechts
Urheberrechtsreform
Die zehn Mythen des Leistungsschutzrechts

Am Mittwoch gibt es eine wichtige Abstimmung zum Leistungsschutzrecht im Europaparlament. Leider werden von den Verfechtern des Gesetzes immer wieder Argumente ins Feld geführt, die keiner Überprüfung standhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vor Abstimmung Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  3. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab

    •  /