Abo
  • Services:
Anzeige

Windows Live OneCare schützt nun ganze Heimnetze

Neue Version mit verbesserten Netzwerkfunktionen

Microsoft hat sein Sicherheitspaket "Windows Live OneCare" überarbeitet, so dass sich damit in der neuen Version ganze Heimnetze absichern lassen. Das im Rahmen eines Abonnements vertriebene Softwarepaket für Windows Vista umfasst unter anderem Viren-, Spyware- und Phishing-Schutz sowie eine Firewall.

"Windows Live OneCare" bewirbt Microsoft als "All-in-One-Lösung", die einfach zu bedienen ist und viele Aufgaben automatisiert. Sie soll unter anderem vor Viren, Spyware und Phishing schützen. Auch eine Firewall ist integriert.

Anzeige

Da Haushalte zunehmend über mehr als einen PC verfügen und damit der Aufwand zum Schutz der Rechner vor Viren und Würmern, Datenverlust und Angriffen wächst, soll OneCare diese Aufgaben vereinfachen und automatisieren. Zudem können über ein Interface gleich mehrere PCs gesteuert werden, wobei sich die einzelnen Systeme dabei selbst auf einem aktuellen Stand halten.

So kann mit OneCare der Sicherheitszustand mehrerer PCs von einem Rechner aus überwacht und gesteuert werden, kleine Probleme angeblich mit einem Klick gelöst werden. Zudem ist ein zentrales Backup-System integriert, das ebenfalls von einem Rechner aus mehrere Vista-PCs steuert. Fotos können zusätzlich in einem Windows Live Folder gesichert werden, der Online-Speicherplatz muss aber extra bezahlt werden.

OneCare soll zudem die Boot-Zeit des Rechners verkürzen, wozu selten genutzte Applikationen aus dem Autostart-Menü entfernt werden. Das Softwarepaket sorgt laut Microsoft auch für automatische Updates von Microsoft-Produkten via Microsoft Update, was aber auch ohne OneCare möglich ist.

Windows Live OneCare wird ab sofort unter onecare.live.com in einer 90-Tage-Testversion heruntergeladen werden, regulär kostet der Dienst für bis zu drei PCs 49,95 Euro pro Jahr.


eye home zur Startseite
ich bin der hass 20. Nov 2008

ja genau der meinung bin ich auch ich dachte das ist gut und hab das installiert das...

Lall 11. Dez 2007

Es ist kein Fehler des Betriebssystems, dass Viren und Trojaner dafür existieren. Man...

huahuahua 16. Nov 2007

Thema verfehlt, setzen, sechs!

Dumpfbacke 16. Nov 2007

Das schlimme an solchen Posts sind Google und andere Suchmaschinen. Irgendwann wird eine...

Jay Äm 16. Nov 2007

Jo, aber nur, weil nicht so viele Leute es nutzen. Dreh mal die Userzahlen um und mach...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Woodmark Consulting AG, Düsseldorf
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Immenstaad am Bodensee
  3. doubleSlash Net-Business GmbH, München
  4. Ratbacher GmbH, Ludwigshafen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Re: Danke!

    Johnny Cache | 21:06

  2. Re: Solange sie Content produzieren wie

    Magdalis | 21:04

  3. Re: Kurzgesagt

    CSCmdr | 20:55

  4. Re: sieht trotzdem ...

    CSCmdr | 20:52

  5. Re: 2500 für 1080. Guter Witz.

    asd | 20:49


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel