DivX übernimmt MainConcept und setzt auf H.264

28 Millionen für deutschen Codec-Spezialisten

DivX kauft den auf H.264-Codecs spezialisierten Software-Entwickler MainConcept, dessen Code unter anderem auch in der kommenden Ausgabe von Adobes Flash 9 enthalten sein wird. Der Kaufpreis für das deutsche Unternehmen liegt zwischen 22 und 28 Millionen US-Dollar, abhängig vom Erreichen festgelegter Produktentwicklungsziele und finanzieller Meilensteine durch MainConcept im Jahr 2008.

Artikel veröffentlicht am ,

MainConcept entwickelt und vertreibt eine große Auswahl an Audio- und Video-Technologie auf Basis von Industriestandards. Vor allem mit seinen H.264-Codecs konnte MainConcept auf sich aufmerksam machen. Nun sollen diese Video-Codecs das Angebot von DivX ergänzen und die DivX-Common-Media-Language um weitere Plattformen und Formate erweitern.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) Digital
    Buben & Mädchen GmbH, Mainz
  2. Koordinator*in (m/w/d) für Digitalisierung mit Schwerpunkt Onlinezugangsgesetz (OZG)
    Universität Stuttgart, Stuttgart
Detailsuche

Beim Video-Kompressionsstandard H.264 alias MPEG-4 Part 10 oder AVC (Advanced Video Coding) um einen unabhängigen ISO-Standard - entsprechend kodierte Videos laufen schon heute auf Sonys PlayStation Portable (PSP) oder dem iPod - kommen auf den potenziellen DVD-Nachfolgern HD-DVD und Blu-ray Disc sowie dem hochauflösenden Satellitenfernsehen DVB-S2 und dem Handy-Fernsehen DVB-H zum Einsatz. Zudem bringen aktuelle Grafikchips eine direkte Unterstützung für H.264 mit, so dass entsprechend ausgerüstete Systeme H.264-Videos auch in hoher Auflösung ohne große CPU-Last wiedergeben können, auch im Vollbildmodus.

Neben H.264-Codecs bietet MainConcept auch diverse weitere Codec-Pakete an, von MPEG-1 und MPEG-2 über MPEG-4 bis hin zu Microsofts VC-1 und DV und DVCPro.

MainConcept-Gründer Markus Mönig wird Senior Vice President bei DivX, dessen CEO Kevin Hell große Hoffnungen in den Zusammenschluss setzt: "Wir erwarten, dass MainConcepts H.264-Technologie unsere Marktchancen deutlich erhöht und die Durchdringung in wichtigen aufsteigenden Produktgruppen, wie Mobile, HDTV-, Set-Top-Boxen und Digitalkameras, enorm beschleunigt. Durch diesen Zusammenschluss bringen wir die Umsetzung unsere Strategie voran, die ein nahtloses und einfaches digitales Medienerlebnis liefern will, bei dem jeder Inhalt auf jeglichem Endgerät spielt und alle Formate und Codecs für den Verbraucher transparent sind."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


hinweiser 16. Nov 2007

Eine anerkannte Quellenangabe wäre interessant

rogerB 15. Nov 2007

ich glaube nicht, daß das Adobe Flash Projekt für die Übernahme so bestimmend ist...

dabbes 15. Nov 2007

Und wenn ich mir überlege, dass Microsoft mit nem gehackten IBM-DOS hochgezogen wurde ;)

Überwachungsstaat 15. Nov 2007

keine guter Artikel, aber es geht mir auch eher um das Thema: http://www.sueddeutsche.de...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /