Abo
  • Services:
Anzeige

Neues Computer-Interface: Auf den Bildschirm pusten

Verschiedene Frequenzen ermöglichen Positionskontrolle

Schon viele Forscher haben sich mit alternativen Eingabemöglichkeiten für Rechner beschäftigt und außer der Tastatur beispielsweise Sprach- und Gestenerkennungen entwickelt. Der Ansatz von Shwetak Patel und Gregory Abowd der Georgia Tech Universität in den USA jedoch dürfte bislang einmalig sein: Sie stellen mit den eingebauten Mikrofonen eines Notebooks fest, an welcher Stelle der Anwender auf den Bildschirm pustet, und benutzen dies als Mausersatz.

Die unterschiedlichen Frequenzmuster, die entstehen, wenn der Anwender auf die eine oder andere Stelle des Bildschirms bläst, reicht der Software der beiden Forscher aus, um eine relativ zuverlässige Positionsangabe zu errechnen. Sie nennen ihre Technik "BLUI", was für "Blowable and Localized User Interaction" steht.

Anzeige

Im Paper der Forscher wird BLUI als Technik beschrieben, die die Steuerung von GUI-Elementen wie Buttons, das Scrollen oder die Textmarkierung erlaubt. Die Software muss dabei zunächst trainiert werden, um das Puste-Verhalten des Anwenders zu erkennen. Dazu leuchten auf dem Bildschirm verschiedene Bereiche auf, auf die der Anwender zunächst zielen muss. Die Software berechnet anhand der aufgenommenen Frequenzmuster nun ein individuelles Profil.

Die BLUI-Technik soll die Maus nicht vollständig ersetzen, dafür ist sie nicht nur zu ungenau, sondern auch zu mühsam. Sie ist vielmehr als Ergänzung für Anwendungsszenarien entwickelt worden, in denen der Anwender keine Hand mehr frei hat, um die Maus zu steuern oder wenn eine Sprachkontrolle zu aufwendig ist.

Frequenzgang an unterschiedlichen Bildschirm-Bereichen (Bild: Shwetak N. Patel und Gregory D. Abowd)
Frequenzgang an unterschiedlichen Bildschirm-Bereichen (Bild: Shwetak N. Patel und Gregory D. Abowd)

Die erzielte Genauigkeit liegt bei einer groben Aufteilung des Notebook-Displays in 3 x 3 Felder zwar bei 100 Prozent, doch sinkt sie rapide ab, je feiner die Unterteilung ist. Bei einer Matrix von 4 x 4 Feldern liegt sie zwar noch bei 96 Prozent, bei 5 x 5 Feldern aber nur noch bei 80 und bei 6 x 6 Feldern sinkt sie auf 62 Prozent ab.


eye home zur Startseite
darthflo 16. Nov 2007

Rezept für qualitativ hochstehendes Notebook: Man nehme: - 1 Lenovo Thinkpad (X- oder T...

darthflo 16. Nov 2007

Annahme: Wer pusten kann, kann auch sprechen. Fakt: Windows Vista mag allgemein eine...

Jay Äm 16. Nov 2007

Quark, das ist die Kalibrierung der Software. Nicht nur die ersten 10 Sekunden angucken...

qwerty 16. Nov 2007

kamera? gesichtserkennung? noch nie gehört? gibts bereits.

DNA 16. Nov 2007

nice, darauf wäre ich jetzt garnicht so spontan gekommen!


Was DU suchst - ist das was WIR gefunden haben / 18. Nov 2007

Blas mir den Firefox...

informatikerstrich.net / 15. Nov 2007

Bildschirme nicht Asthmatiker geeignet

Text & Blog / 15. Nov 2007

Bitte pusten Sie hier!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Detecon International GmbH, Dresden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Machen wir doch mal die Probe aufs Exempel

    GenXRoad | 04:03

  2. Re: Boah Heiko halt doch endlich deine dumme Fresse

    narfomat | 02:57

  3. Re: Unangenehme Beiträge hervorheben statt zu...

    klaus9999 | 02:44

  4. Warum?

    NeoXolver | 02:38

  5. Re: Jeder redet über FB-Mitarbeiter - keiner über...

    klaus9999 | 01:55


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel