Sigma: 2 Fisheye-Objektive für APS-C-Bildsensoren von DSLRs

Zirkuläres und Vollformat-Fisheye für Digitalfotografen

Sigma hat zwei neue Fisheye-Objektive vorgestellt. Es sind die ersten Geräte des Herstellers, die nicht für das übliche Kleinbildformat berechnet wurden, sondern für das bei Bildsensoren von digitalen Spiegelreflexkameras häufig eingesetzte APS-C-Format.

Artikel veröffentlicht am ,

Sigma Fisheye 4,5 mm
Sigma Fisheye 4,5 mm
Das neue Sigma-"Zirkular Fisheye 4,5 mm F2,8 EX DC HSM" deckt einen Blickwinkel von 180 Grad in diagonaler und vertikaler Richtung ab. Das Objektiv ist mit einem Ultraschallmotor für den Autofokus ausgerüstet, lässt sich jedoch auch per Umschalter manuell einstellen.

Stellenmarkt
  1. Hardware Product Manager (m/w/d) Telematics Hardware
    MECOMO AG, Unterschleißheim bei München
  2. Principal Expert (m/w/d) Digital Work Security
    Atruvia AG, Münster
Detailsuche

Das Objektiv erzeugt ein kreisförmiges Bild innerhalb des Aufnahmeformats, während beim Einsatz eines normalen Fisheyes dieser Kreis mehr oder minder beschnitten ist. Für die Erzeugung von Panoramen ist es aber sehr wichtig, dass der volle Kreis auf dem Bild auch vorhanden ist. Mit einer solchen Optik genügen zwei Fotos, um ein Kugelpanorama zu erstellen.

Sigma Fisheye 10 mm
Sigma Fisheye 10 mm
Die Anfangsblendenöffnung des 4,5-mm-Objektivs liegt bei F2,8, die Nahgrenze bei 13,5 cm. Filter können wegen der großen gewölbten Frontlinse nicht vorne aufgesetzt werden, sondern werden in einer Schublade eingesetzt. Das 4,5-mm-Objektiv soll rund 1.000,- Euro kosten und ist für Nikon-, Canon- und Sigma-Kameras erhältlich.

Das ebenfalls neue Sigma-Fisheye "10 mm F2,8 EX DC HSM" bietet ebenfalls einen diagonalen Bildwinkel von bis zu 180 Grad in vertikaler Richtung, was jedoch nur bei Nikon-Kameras mit DX-Sensorformat funktioniert. Besitzer von Canon und Sigma-DSLRs müssen sich mit Winkeln von 167 bzw. 154 Grad begnügen.

Golem Akademie
  1. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. November 2021, virtuell
  2. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Gegensatz zu obigem 4,5-mm-Fisheye ist dieses Objektiv jedoch ein Vollformat-Fischauge, d.h. es wird kein Kreis abgebildet, sondern die ganze Sensorfläche belichtet. Bei einem Mindestabstand von 13,5 cm sind Aufnahmen bis zum Maßstab von 1:3,3 möglich. Das Objektiv verfügt ebenfalls über eine Anfangsblendenöffnung von F2,8 und arbeitet mit einem Ultraschallmotor. Eine Gegenlichtblende ist eingebaut. Der Preis liegt bei knapp 700,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


eT 15. Nov 2007

Und was fuer ein Zoom!!! Bin mit dem Teil superzufrieden! Selbst bei Gegenlicht .. und...

gPhone 15. Nov 2007

Ich sehe da höchstens Einsatzmöglichkeiten im Bereich 3D-Grafik (in Kombination mit HDR...

ziczac 15. Nov 2007

Dachte ich mir. Diese Mega-Weitwinkel-Teile sind ja mal ganz lustig. Aber für 700-1000...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rakuten
"Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
Artikel
  1. Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
    Alder Lake
    Intel will mit 241 Watt an die Spitze

    Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
    Ein Bericht von Marc Sauter

  2. Mäuse, Tastaturen, Headsets: Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen
    Mäuse, Tastaturen, Headsets
    Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

    Die große Nachfrage während der Coronapandemie hat Logitech 82 Prozent mehr Umsatz beschert. Allerdings kommt die Lieferung nicht hinterher.

  3. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /