Abo
  • IT-Karriere:

United Internet und Drillisch wollen Freenet übernehmen

Gespräche sind bereits weit fortgeschritten

Es ist schon seit geraumer Zeit kein Geheimnis mehr, dass United Internet (1&1, GMX, Web.de) zusammen mit Drillisch den Konkurrenten Freenet übernehmen will. Nun verkündeten die drei offiziell konkrete Gespräche, die zu einer Übernahme und Aufspaltung von Freenet führen könnten.

Artikel veröffentlicht am ,

Offiziell ist die Rede von einer möglichen strategischen Partnerschaft. Im Rahmen einer Gesamttransaktion würde dann United Internet Freenet übernehmen, zugleich aber das Mobilfunk-Serviceprovider-Geschäft der mit Mobilcom verschmolzenen Freenet AG an Drillisch veräußern. Dazu hat Freenet der Drillisch AG hinsichtlich der Vertragsverhandlungen Exklusivität eingeräumt.

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Die Gespräche sind offenbar schon weit fortgeschritten, denn die drei Unternehmen verkündeten ihre Pläne per Ad-hoc-Mitteilung, was dann notwendig ist, wenn Tatsachen den Börsenkurs eines Unternehmens erheblich beeinflussen könnten.

United Internet würden nach der Übernahme und dem Verkauf des Mobilfunkgeschäfts vermutlich die Geschäftsbereiche Festnetz und Internet verbleiben, zu denen unter anderem auch die Freenet-Tochter Strato und die Spiele-Website 4Players gehören.

Freenet wird an der Börse derzeit mit rund 1,6 Milliarden Euro bewertet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)

huahuahua 16. Nov 2007

Tja, wer hat denn gesagt, dass DU eine Fritz!Box brauchst?! Ist doch schön, wenn Du mit...

Ober... 14. Nov 2007

Wie überhaupt der gesamte Telekommunikationsmarkt... kaum noch Verträge, nur noch Kosten...


Folgen Sie uns
       


Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt

Doom Reborn benötigt eine Vollversion von Doom 3 und ist bei moddb.com kostenlos erhältlich. Die Mod wurde von Michael Hanlon entwickelt.

Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt Video aufrufen
Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
    In eigener Sache
    Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

    Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

    1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
    2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
    3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

    FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
    FPM-Sicherheitslücke
    Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

    Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

      •  /