Xbox 360: Xbox-1-Spiele und Geschenke über Xbox Live

"Xbox Live is 5ive" - 5 Jahre Xbox Live

Der mit der Xbox 1 gestartete und mit der Xbox 360 auf mittlerweile 8 Millionen Mitglieder gewachsene Online-Spiele-Dienst Xbox Live existiert seit mittlerweile 5 Jahren. Zur Feier gibt es ein kostenloses Arcade-Live-Spiel für die Kunden. Etwas unglücklich ist es da, dass es ausgerechnet jetzt Probleme mit Xbox Live gibt, an deren Beseitigung Microsoft aber schon arbeitet - und zudem angekündigt hat, dass das nächste Xbox-360-Software-Update im Dezember 2007 erscheint und damit der kostenpflichtige Download von Xbox-1-Spielen wie das erste "Halo" möglich wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Xbox-Live-Jubiläum feiert Microsoft am 15. November 2007. In den 5 Jahren seit Bestehen ist Xbox Live zu einem Dienst angewachsen, den Microsoft in 26 Ländern und in 9 Sprachen anbietet. Über Xbox Live können Xbox-360-Nutzer Mit- und Gegenspieler finden, mit Windows-Nutzern chatten, Spielerweiterungen, Demos, Vorschauvideos und ab und an auch Spielpatches herunterladen sowie in der Rubrik Xbox Live Arcade Gelegenheitsspiele zum Download erwerben. In den USA gibt es auch schon kommerzielle Musik- und Video-Downloads - etwa Spielfilme und TV-Serien - über Xbox Live. In Europa lässt das noch auf sich warten.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) SCADA (WEB)
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. Systemadministrator - Linux (m/w/d)
    etailer Solutions GmbH, Olpe
Detailsuche

Carcassonne (Xbox 360)
Carcassonne (Xbox 360)
Wer am 15. oder 16. November 2007 in Xbox Live online ist, kann sich das Jubiläumsgeschenk seitens Microsoft an seine Kunden sichern: das Xbox-Live-Arcade-Spiel Carcassonne. Denjenigen Nutzern, die bereits seit 2002 und damit seit der Xbox 1 bei Xbox Live sind, schenkt Microsoft laut Pressemitteilung noch 500 Microsoft Points. Dabei handelt es sich um die Xbox-Live-eigene Währung, die mittels Kreditkarte oder Prepaid-Karte aufgeladen werden kann.

Ab 4. Dezember 2007 soll über Xbox Live dann das nächste und bereits erwartete Software-Update - das Herbst-Update ("Fall Update") - für die Xbox 360 erscheinen. Es verspricht viele neue Funktionen und Erweiterungen, zu denen Microsoft allerdings weiterhin nicht viel sagt. Immerhin angekündigt wurde aber, dass damit auch der Download von Xbox-1-Spielen möglich werden wird, wobei Microsoft das Angebot Stück für Stück ausbauen will.

Dieser "Xbox Originals" getaufte Xbox-Live-Dienst soll den kostenpflichtigen Download der vollständigen Spiele erlauben, konkret genannt werden "Halo", "Psychonauts", "Crimson Skies: High Road to Revenge" und "Fable". Der Preis pro Xbox-Originals-Spiel wird bei 1.200 Microsoft Points liegen - was laut dem inoffiziellen Microsoft Points Converter 13,96 Euro entspricht.

Von Xbox-Live-Nutzern seit einigen Tagen gemeldete Probleme mit Xbox Live, die etwa Netzwerkspiele oder Downloads betreffen, wurden mittlerweile vom deutschen Xbox-Produktmanager Boris Schneider-Johne bestätigt. In seinem privaten Blog schreibt er: "Xbox Live spinnt gerade in vielen Bereichen, und das weltweit. Die Techniker sitzen dran." Es handle sich "wohl um ein echtes Live-Problem", heißt es weiter, nicht um Netzwerkprobleme bei den Kunden. Im offiziellen Xbox-Live-Blog von Microsofts Xbox-Live-Chef Larry "Major Nelson" Hryb ist entsprechend von Wartungsarbeiten zu lesen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


The Blubberblödi 15. Nov 2007

Vielleicht ist das hier das falsche Forum dafür, aber ich probiere es trotzdem: Was mich...

The Blubberblödi 15. Nov 2007

Geht aber nur in Deutschland! (Aussage Microsoft!) Points können nach wie vor nur über...

The Blubberblödi 15. Nov 2007

Geht mir auch so! :-(((

Arcader 15. Nov 2007

Hi, kleiner Hinweis: Der kostenosse Download von Carcassonne ist erst ab 12:01 A.M. PDT...

X-Boxer 14. Nov 2007

Da hab ich wieder einen Grund heut zum feiern!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. Wochenrückblick: Moderne Lösungen
    Wochenrückblick
    Moderne Lösungen

    Golem.de-Wochenrückblick Eine Anzeige gegen einen Programmierer und eine neue Switch: die Woche im Video.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. NFTs: Valve verbannt Blockchain-Spiele und NFTs auf Steam
    NFTs
    Valve verbannt Blockchain-Spiele und NFTs auf Steam

    Nach einer Regeländerung sind Blockchain-Spiele nicht mehr auf Steam erlaubt. Konkurrent Epic will dies aber offenbar erlauben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /