Nokia N82: 5-Megapixelkamera-Handy mit schnellem Autofokus

WLAN und GPS integriert

Nokia präsentiert mit dem N82 ein weiteres Handy mit 5-Megapixel-Kamera. Der Autofokus dieser Kamera soll mit Hilfe einer Objektbeleuchtung besonders schnell scharf stellen. Daneben ist das N82 - wie bereits das N95 - mit WLAN, HSDPA und integrierter Navigation gerüstet.

Artikel veröffentlicht am , yg

Nokia N82
Nokia N82
Das N82 verfügt über eine 5-Megapixel-Kamera mit eingebautem Xenon-Blitz und Carl-Zeiss-Objektiv mit einer Anfangsblendenöffnung von F2,8. Nokia hat eine Objektbeleuchtung spendiert, die die Reaktionszeit des Autofokus verkürzen soll, so dass die Kamera schneller auslöst. Im Makro-Modus kann der Nutzer Fotos von 10 bis 50 cm Nähe schießen.

Inhalt:
  1. Nokia N82: 5-Megapixelkamera-Handy mit schnellem Autofokus
  2. Nokia N82: 5-Megapixelkamera-Handy mit schnellem Autofokus

Fotos macht die Kamera mit einer Auflösung von 2.592 x 1.944 Pixeln, Videos mit 640 x 480 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde im Format Mp4 und 3GP. Dabei kommt ein digitaler Bildstabilisator zum Einsatz. Für die Videotelefonie steht eine eigene Kamera auf der Frontseite des Handys zur Verfügung, die Bilder mit einer Auflösung von 352 x 288 Pixeln übermittelt.

Die Fotos können aus der Kamera direkt ins Internet hochgeladen werden, der Upload verläuft im Hintergrund, währenddessen kann der Nutzer andere Funktionen des Handys bedienen, wie Nokia verspricht. Die Fotos lassen sich auch über die mitgelieferte Software direkt zu einer mit Musik und Spezialeffekten unterlegten Diashow verarbeiten. Das Ergebnis kann der Hobbyfotograf auch über einen Fernseher zeigen.

Nokia N82
Nokia N82
Weiter hat Nokia eine Navigationsfunktion integriert: Damit sich die Zeiten verkürzen, bis ein Satellit gefunden ist, setzt Nokia A-GPS ein. Damit greift das Handy zur Ortung zunächst auf die GSM-Daten der Zelle zurück, in die das Handy gerade eingebucht ist. Anhand der Messung von Signallaufzeiten zu weiteren Mobilfunkmasten in der Umgebung wird die Positionsberechnung bis auf wenige Meter genau. Diese Informationen dienen wiederum als Grundlage dafür, dass der Suchbereich für die Satellitensignale, die per GPS erfasst werden, eingeschränkt wird. Die Lokalisierung soll damit sehr flott vonstatten gehen und zugleich die Genauigkeit der Ortung vor allem in Gebäuden und Häuserschluchten verbessern.

Stellenmarkt
  1. (Junior) Product Manager (m/w/d) - eCommerce
    dsb ccb solutions GmbH, Neckarsulm
  2. Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Digital ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
Detailsuche

Als Kartenmaterial ist Nokia Maps enthalten, das mit Geodaten von Navteq arbeitet und 15.000 Points of Interest hinterlegt hat. Im Lieferumfang des Nokia N82 ist standardmäßig eine kostenlose Testversion der sprachgeführten Navigationslösung enthalten. Weitere Funktionen, wie zum Beispiel Städteführer oder ein längeres Abonnement der Navigationsfunktion, muss der Nutzer zusätzlich erwerben. Kartenauszüge und Routen kann der Anwender per MMS an Freunde senden oder als Screenshot zur Erinnerung in der Galerie speichern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Nokia N82: 5-Megapixelkamera-Handy mit schnellem Autofokus 
  1. 1
  2. 2
  3.  


taiwandeal 10. Feb 2008

Ich benutze das Bluetooth headset so gut wie nie - beim testen hatte ich keine...

Proll-Toast 30. Nov 2007

Zu Spät. Manche Kameras haben ja schon WLAN. Funk ist also an Board, dann ist es nur...

cillit bang 21. Nov 2007

vereinzelt finden sich bereits anbieter bei ebay (wobei ich deren seriösität nicht...

MapIt 21. Nov 2007

Ich finde GPS im Handy cool. Wenn man im Ausland unterwegs ist, kann man sich alle Karten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Angespielt
Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig

Open-World-Freiheiten, dynamische Events und eine geteilte Spielwelt: Golem.de hat Diablo 4 angespielt und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Olaf Bleich

Angespielt: Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig
Artikel
  1. Elektroauto: Volkswagens MEB+ soll schneller laden und weiter fahren
    Elektroauto
    Volkswagens MEB+ soll schneller laden und weiter fahren

    Das VW-Werk in Wolfsburg wird für die Elektromobilität vorbereitet und soll den ID.3 und weitere Elektroautos bauen. Neue Infos zu MEB+ gibt es auch.

  2. Autonomes Fahren: Tesla kehrt zu Radarsensoren zurück
    Autonomes Fahren
    Tesla kehrt zu Radarsensoren zurück

    Erst angeblich unnötig, jetzt kommen sie doch wieder: Tesla will wieder Radarsensoren verbauen und verlässt sich nicht mehr auf die reine Kameraerkennung.

  3. Aura Aerospace Ranger: Hybrid-Fluggerät soll 18.000 Kilometer weit fliegen
    Aura Aerospace Ranger
    Hybrid-Fluggerät soll 18.000 Kilometer weit fliegen

    Beim Start und der Landung sieht das Flugzeug aus wie das Raumschiff von Darth Vader.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /