Nokia N82: 5-Megapixelkamera-Handy mit schnellem Autofokus

Nokia N82
Nokia N82
Das N82 arbeitet unter S60 3rd edition, Feature Pack 1. Das Menü zeigt die Icons als 3D-Darstellung. Ein Lagesensor sorgt dafür, dass sich die Inhalte auf dem 2,4-Zoll-Display, das mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln bis zu 16,7 Millionen Farben darstellt, automatisch auf das Quer- bzw. Hochformat ausrichten. Ein eigener Menüpunkt führt zu Ovi, Nokias gesammelten Internetdiensten wie beispielsweise der Nokia Music Store, N-Gage-Spiele und Nokia Maps.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    Bayerische Versorgungskammer, München
  2. IT CustomerCare First Level Agent *
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
Detailsuche

Weiterhin stehen neben PIM-Funktionen ein HTML-Browser, E-Mail-Client, Java MIDP 2.0, ein UKW-Radio und ein Musik-Player, der MP3-, AAC-, eAAC-, eAAC-, WMA- und OMA-DRM-geschützte Dateien abspielt, zur Verfügung. Das Handy unterstützt A2DP für drahtlose Übertragung von Stereoklängen auf ein entsprechendes Headset, zudem wird das Nokia Stereo Headset HS-43 mitgeliefert.

Das 112 x 50,2 x 17,3 mm große und 112 Gramm schwere N82 ist mit Bluetooth, USB und WLAN gerüstet. Es funkt auf den Frequenzen EGSM900, GSM850, 1.800 und 1.900 MHz und überträgt Daten per EGPRS sowie per HSDPA mit bis zu 3,6 MBit/s im Downstream und bis zu 384 KBit/s im Upstream. Im Lieferumfang ist eine 2 GByte große Micro-SD-Karte zur Speichererweiterung enthalten, der interne Speicher fasst 100 MByte.

Nokia N82
Nokia N82
Zu den Akkulaufzeiten machte Nokia sehr ausführliche Angaben. Die Gesprächszeit soll im GSM-Netz gut 4 Stunden, im UMTS-Netz gut 3 Stunden betragen. In Bereitschaft verharrt das Handy gut 9 Tage im GSM-Netz und knapp 9 Tage im UMTS-Netz. Bei einem Videoanruf darf maximal 2 Stunden lang geplaudert werden. Bei voll geladenem Akku soll die Kamera bis zu 290 Bilder inklusive Blitz schaffen. Für Videoaufzeichnungen reicht der Saft für 110 Minuten bei 30 Bildern pro Sekunde. Im Video-Abspielmodus hält das Handy laut Nokia gut 3 Stunden durch, Musik erschallt bis zu 10 Stunden lang aus dem Handy, sofern die Telefonfunktion abgeschaltet ist.

Das Handy soll für etwa 540,- Euro in den Handel gelangen, es soll ab sofort verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Nokia N82: 5-Megapixelkamera-Handy mit schnellem Autofokus
  1.  
  2. 1
  3. 2


taiwandeal 10. Feb 2008

Ich benutze das Bluetooth headset so gut wie nie - beim testen hatte ich keine...

Proll-Toast 30. Nov 2007

Zu Spät. Manche Kameras haben ja schon WLAN. Funk ist also an Board, dann ist es nur...

cillit bang 21. Nov 2007

vereinzelt finden sich bereits anbieter bei ebay (wobei ich deren seriösität nicht...

MapIt 21. Nov 2007

Ich finde GPS im Handy cool. Wenn man im Ausland unterwegs ist, kann man sich alle Karten...

Kameruner 18. Nov 2007

Türlich steht das da. Mobile Fotofunktionen * Bildauflösung: Bis zu 5 Megapixel (2...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /