Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft patcht URI-Lücke

Fehler in Windows Shell erlaubt Codeausführung

Zum November-Patch-Day beseitigt Microsoft die so genannte URI-Lücke in Windows XP, die diverse Applikationen wie Firefox und Outlook betrifft und von deren Entwicklern zum Teil notdürftig geflickt wurde, doch der eigentliche Fehler steckt im Betriebssystem. URIs für bestimmte Protokolle wie "mailto:" lassen sich nutzen, um eine Applikation auf dem System des Nutzers zu öffnen, je nach angegebener Datei-Endung.

Microsoft selbst stuft den URI-Fehler als kritisch ein und adressiert ihn nach rund drei Monaten mit dem Patch MS07-061. Statt dass mit präparierten URIs ungewollt andere Applikationen gestartet und ggf. missbraucht werden können, zeigt Windows nun nur noch eine Fehlermeldung an.

Anzeige

Microsoft selbst räumt ein, dass der Fehler eine Remote-Code-Ausführung erlaubt und durch die Art und Weise der Verarbeitung speziell gestalteter URIs, die der Windows Shell übergeben werden, verursacht wird. Wenn die Windows Shell diese URIs nicht ausreichend überprüft hat, könne ein Angreifer die Sicherheitslücke ausnutzen und beliebigen Code ausführen. Betroffen sind laut Microsoft nur Windows XP und Windows Server 2003, auf denen der Internet Explorer 7 ausgeführt wird. Der eigentliche Fehler steckt aber in der Windows-Datei Shell32.dll, die in allen unterstützten Editionen von Windows XP und Windows Server 2003 enthalten ist.

Mit dem Patch MS07-062 beseitigt Microsoft zudem einen Fehler im Windows DNS Server, der Spoofing erlaubt. Betroffen ist hier der Windows Server 2003.

Darüber hinaus legt Microsoft einen älteren Patch (MS07-049), der Fehler im Virtual PC und Virtual Server beseitigt, neu auf.


eye home zur Startseite
Na hier 14. Nov 2007

Ich hab ihn gefunden, er wollte noch fliehen aber ich hab ihn markiert. http://img105...

Sleeper 14. Nov 2007

Hmmmm... hiess es nicht ursprünglich mal von MS das der Fehler bei den anderen...

Oomstyger 14. Nov 2007

Windows? Na deswegen tragen wir auch Sonnenbrillen ;)

ubuntu_user 14. Nov 2007

wenigstens hat unix/linux dafür nen befehl...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp AG, Essen
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. OSRAM GmbH, Augsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,00€
  2. 8,99€
  3. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: "Kriminelle Kampagnen werden immer raffinierter."

    p4m | 22:31

  2. Re: Rechner mit Termin zu Haftprüfung und...

    ptepic | 22:13

  3. Re: Ich blocke nicht die Werbung auf Golem.

    elf | 22:13

  4. Re: Dabei reichten Störungen von einem halben...

    Cok3.Zer0 | 22:10

  5. Re: Simple lösung

    MarioWario | 22:08


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel