Abo
  • Services:
Anzeige

Zerstäubtes Wasser als durchschreitbare Projektionsleinwand

FogScreen und PlayMotion kooperieren bei interaktiver 3-dimensionaler Projektion

Das Unternehmen FogScreen hat eine Projektionstechnik entwickelt, bei der keine feste Leinwand, sondern feinster Wassernebel genutzt wird, um das Bild eines Projektors zu reflektieren. Das Ergebnis ist eine durchschreitbare Projektion, die nicht etwa Pfützen auf dem Boden bildet, sondern eher als trockener, kühler Nebel empfunden wird. Mit dem neuen Partner PlayMotion soll nun auch Interaktivität in diese Nebelwelten kommen.

PlayMotion entwickelt gestengesteuerte Anwendungen für die Unterhaltungsindustrie, Bildung und das Gesundheitswesen. Die Bedienung erfolgt per Hand ohne zusätzliche Hilfsmittel, teilte das Unternehmen mit. Die strategische Partnerschaft zwischen beiden Unternehmen soll die Techniken vereinen. Damit soll es möglich sein, beispielsweise Spiele auf der Wasserdampf-Leinwand zu spielen oder virtuelle Objekte zu manipulieren, die scheinbar vor dem Betrachter in der Luft schweben.

Anzeige

Den FogScreen gibt es als abhängbare Installation mit einer Breite von einem und zwei Metern, die sich auch nebeneinander betreiben lassen, um eine weit größere Fläche abzudecken.

FogScreen
FogScreen
Die Geräte werden mit normalem Leitungswasser betrieben, von dem nur rund 3 bis 5 Liter pro Stunde benötigt werden. Das Wasser wird mit Hilfe von Ultraschall so stark zerstäubt, dass es als Spray herabfällt, das sich weder feucht anfühlt noch die Umgebung merklich benetzt. Das Gerät kann nur in Räumen betrieben werden, wobei die Wasser-Leinwand gegen Verwirbelungen weitgehend unempfindlich sein soll. Die Betriebstemperatur liegt zwischen 5 und 40 Grad. Dabei kann die Bildfläche je nach Intensität des Wasserfalls wahlweise lichtdurchlässig oder vollständig undurchsichtig sein.

Die Geräte samt dem Gesten-Erkennungssystem von PlayMotion sind ab sofort erhältlich. Preise nannte das Unternehmen nicht. Der FogScreen wurde erstmals im Oktober 2002 auf der Turku Science Fair im finnischen Turku vorgestellt. Ende 2004 begann man mit der Serienproduktion.


eye home zur Startseite
HELLsehR 16. Nov 2007

Dinge, die bereits geschehen sind -> Vergangenheit

Der Kaiser 15. Nov 2007

"Willkommen in der Welt von FuckScreen!"

du N*********** 14. Nov 2007

Rollstuhln???? ... Wer hier wohl der n**** ist.

motrox 14. Nov 2007

Das ding verbraucht das Wasser ja nicht im eigentlichen sinne ;-) die Sonne macht das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PKS Software GmbH, deutschlandweit
  2. BWI GmbH, Bonn, München
  3. T-Systems on site services GmbH, Wolfsburg
  4. Daimler AG, Möhringen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  2. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  3. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  4. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden

  5. IBM AC922

    In Deep Learning schlägt der Power9 die X86-Konkurrenz

  6. FTTH

    Telekom kündigt weitere Glasfaser-Stadt an

  7. 2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer

    Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  8. Super Mario

    Computerspiele könnten vor Demenz schützen

  9. Playstation VR

    Weniger als drei Prozent der PS4-Besitzer haben das Headset

  10. Cryptokitties

    Mein Leben als Kryptokatzenzüchter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Firmenstreit Google blockiert Youtube auf Amazons Fire TV
  2. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  3. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion

Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Anheuser Busch US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor
  2. Elon Musk Tesla will eigene KI-Chips bauen
  3. Model S Tesla soll bei Elektroautoprämie geschummelt haben

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Mobilfunk Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend
  2. Leserfragen beantwortet Fährt der E-Golf auch bei Gewitter?
  3. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler

  1. Re: Macht Trenching nicht nachfolgende Arbeiten...

    DooMMasteR | 14:37

  2. Re: Kfz-Steuer

    M.P. | 14:37

  3. Re: Jeder warnt vor Trump

    Trollversteher | 14:36

  4. Re: Witschaftlich?

    Kacknub | 14:35

  5. Re: Als Diesel-Fahrer bin ich dafuer

    teenriot* | 14:34


  1. 14:46

  2. 13:30

  3. 13:10

  4. 13:03

  5. 12:50

  6. 12:30

  7. 12:12

  8. 12:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel