Abo
  • IT-Karriere:

Kostenloser VMware Server 2 als Beta-Version

Virtualisierungssoftware unterstützt paravirtualisierte Gäste

Die zweite Version des kostenlosen VMware Servers ist nun in einer Beta-Fassung zu haben. Neu darin sind die Unterstützung zusätzlicher Gastsysteme sowie ein webbasiertes Verwaltungssystem. Auch paravirtualisierte Gäste werden mit der neuen Server-Version unterstützt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Anfang 2006 stellte VMware erstmals den kostenlosen Server vor. Die Version 2.0 befindet sich ab sofort im Beta-Test und wird auch in der fertigen Version kostenlos erhältlich sein. Wenn der Server fertig ist, werden auch entsprechende Support-Angebote verfügbar sein.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Die Verwaltung bei VMware Server 2 erfolgt über eine Weboberfläche, über die sich alle Funktionen ansprechen lassen sollen. Zudem können spezielle URLs erzeugt werden, mit denen Nutzer eine Remote-Konsole aufrufen können. Zu den über 30 unterstützten Gastsystemen zählen auch Windows Server 2008 Beta, Windows Vista, Red Hat Enterprise Linux 5 sowie Ubuntu 7.10. Dabei können auch 64-Bit-Versionen verwendet werden.

Zudem nutzt VMware Server 2, wie schon Workstation 6, das Virtual Machine Interface. Linux-Gäste, bei denen dies im Kernel aktiviert ist, bringen so eine bessere Leistung, da die Kommunikation zwischen Host und Gast über diese Schnittstelle erfolgen kann. Der neue Server ermöglicht nun auch, USB-2.0-Geräte mit voller Geschwindigkeit zu verwenden und kann mit bis zu 8 GByte RAM sowie bis zu zwei CPUs pro virtuelle Maschine umgehen.

Die Beta-Version steht kostenlos zum Download für Windows- und Linux-Systeme bereit, fertig soll die Software 2008 werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)
  2. 1.149,00€ (Bestpreis!)

SuperNase 14. Nov 2007

Pacifica-& Vanderpool-Unterstützung != 64Bit

DexterF 14. Nov 2007

1.: wenn es mit WS geht, aber es keine Conf-Einträge gibt: wie geht es dann? Würde ich...

ati 14. Nov 2007

Selten so gelacht danke Leute.

adlerweb2 13. Nov 2007

Zitat: "Taking a new snapshot of this virtual machine will overwrite the snapshot taken...

wikiwiki 13. Nov 2007

guckst du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Paravirtualisierung


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

    •  /