Vodafones UMTS-Strategie geht auf

Mehr Umsatz durch Datendienste

Dem aktuellen Quartalsbericht zufolge hat Vodafone von Juli bis September 2007 etwa 923.000 Kunden hinzugewonnen, der Gesamtumsatz belief sich im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2007/08 auf 3,9 Milliarden Euro, die Gewinnmarge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen lag bei 43,4 Prozent. Die positive Entwicklung hat der Düsseldorfer Netzbetreiber vor allem der steigenden Nachfrage nach Datendiensten, insbesondere via UMTS, und der guten Entwicklung seines DSL-Geschäftes zu verdanken.

Artikel veröffentlicht am , yg

So zählt der Düsseldorfer Mobilfunker derzeit 4,745 Millionen UMTS-Kunden, darunter 4,228 Millionen mit UMTS-Handys und 517.000 mit Laptops und UMTS-Karte. Auch die Zahl der Zuhause-Kunden ist in den letzten sechs Monaten um 663.000 auf 3,04 Millionen angestiegen. Das Produkt Vodafone DSL soll Ende September 2007 etwa 68.000 Kunden gezählt haben. Das bedeutet, dass nur ein sehr, sehr kleiner Teil der insgesamt 32,541 Millionen Kunden von Vodafone sich für DSL entschieden hat.

Stellenmarkt
  1. Software-Tester (m/w/d)
    ZAM eG, Neu-Isenburg (Home-Office möglich)
  2. Senior Product Owner KI & Machine Learning (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
Detailsuche

Die Zahl der Mobilfunkminuten betrug im letzten Quartal 10,263 Milliarden, ein Plus von 28,6 Prozent. Auf den Kunden gerechnet waren es 109 Minuten pro Monat. Dennoch gingen die Einnahmen bei den Gesprächsminuten um 5,7 Prozent zurück. Vodafone macht hierfür geringere Einnahmen aus Terminierungs- und Roaming-Entgelten verantwortlich.

Der Umsatz pro Kunde und Monat (ARPU) betrug 19,50 Euro im letzten Quartal, im Vergleich mit dem Vorjahresquartal sank er jedoch um 2,90 Euro je Kunde. O2 verdient pro Kunde 20,80 Euro.

Über die Datendienste, insbesondere den Datenverkehr via UMTS, nahm Vodafone 390 Millionen Euro Umsatz ein, das entspricht einem Plus von 40,2 Prozent. Damit tragen die Datenservices mit knapp 11 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Das EBITDA betrug im ersten Halbjahr 1,7 Milliarden Euro bei einer Gewinnmarge von 43,4 Prozent, im Vorjahr waren es noch 1,85 Milliarden Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


HenryMaske 16. Dez 2007

kann ich auch nur beipflichten, zu teuer. und was die nerven und ständig anrufen und...

sabrriiinaaa 14. Nov 2007

vodaphone ist ehhh n richtiger drecksladen 2 jahre vertrag... nieee wieder!!!

die alten Zeiten 14. Nov 2007

Ach ja, was waren das damals für zukunftsweisende Zeiten. Ich bin auch Mannesmann...

Nodime 13. Nov 2007

Theuse lines that to fith root that bass with root und. Walkingi for tell with does...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€ • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /