Abo
  • IT-Karriere:

Interview: Tetris - die Mutter aller Casual Games

"Genießt jede Minute, die ihr spielend verbringt!"

Tetris ist eine Legende. Nicht nur für Spieler und Fans, sondern auch für Entwickler, Publisher und sogar Juristen. Kein anderes Spiel hat die Industrie so durcheinander gewirbelt wie dieses geniale kleine Computerprogramm von Alexey Pajitnov. Doch was macht ein Mensch, nachdem er das wohl erfolgreichste Spiel der Welt erfunden hat?

Artikel veröffentlicht am ,

Tetris-Erfinder Alexey Pajitnov
Tetris-Erfinder Alexey Pajitnov
Atari musste im Jahr 1989 nach einem verlorenen Rechtsstreit mit Nintendo hunderttausende Kopien seiner Tengen-Version vernichten. Auch der international agierende Maxwell-Konzern kam durch Tetris ins Schleudern und löste sich teilweise auf. Im Gegenzug konnte Nintendo mit den Konsolen- und Handheld-Rechten das Spiel weltweit auf dem Gameboy und dem Nintendo Entertainment System (NES) zum Verkaufsschlager machen.

Der russische Erfinder verdiente zunächst nichts. Erst seit Mitte der 1990er erhält Pajitnov Tantiemen für sein Werk, das mittlerweile rund 20 Jahre alt ist und durch viele Klone oder zuletzt auch durch eine offizielle DS-Version am Leben gehalten wird. Auf dem Nottingham Gamecity 2007 Festival erinnerte sich der scheinbar immer fröhliche Game-Designer an seine Zeit in Russland und erzählte Golem.de, womit er heute seine Zeit verbringt.

Golem.de: Lieber Herr Pajitnov. Sie sind eine Legende - ihr grandioses Spiel Tetris ist weit über die eingefleischte Computerspielergemeinde hinaus bekannt. Also muss ich Sie natürlich auch dazu befragen. Doch interessiert uns auch Ihr heutiges Leben. Könnten Sie sich bitte kurz vorstellen?

Alexey Pajitnov: Mein Name ist Alexey Pajitnov und ich bin ein Game-Designer. Ich mache hauptsächlich Puzzle-Spiele für verschiedene Plattformen. Die Leute kennen mich wegen eines kleinen Spiels mit dem Namen Tetris.

Stellenmarkt
  1. FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, Frankfurt am Main
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Golem.de: Gut formuliert! Das ist ja auch eine ganze Weile her. Wie klein war das Spiel denn?

Alexey Pajitnov: Ja, das war 1984. Ich hatte es damals in unserem Computer-Center an der Wissenschaftsakademie in Moskau auf dem Elektronika-60 programmiert. Das ist der russische Klon des PDP-11. Die PASCAL-Version von Tetris hatte ganze 1.600 Zeilen. Kompiliert machte das dann 27 KByte! (Lacht)

Interview: Tetris - die Mutter aller Casual Games 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)

ichbin007 01. Jan 2008

Ich würde Sagen das du Das Spiel hier meinst Triptych

FranUnFine 16. Nov 2007

Tetris Creator IS getting paid (kotaku) ...first of all, it's not true (dass er damit...

lalajoe 15. Nov 2007

ich sag doch ich hab es auch gespielt und mich gefreut aber die zeit is rum! der alte...

AndreasB 14. Nov 2007

Geht mir genauso. Als ich vor ca. 18 Jahren den Ur-Game-Boy gekauft hab, war es dabei...

helmes 14. Nov 2007

Das hatte ich letztens mit was realem... hab durch zufall mal eines von diesen...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test

Wir testen den Ryzen 9 3900X mit zwölf Kernen und den Ryzen 7 3700X mit acht Kernen. Beide passen in den Sockel AM4, nutzen DDR4-3200-Speicher und basieren auf der Zen-2-Architektur mit 7-nm-Fertigung.

AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
  3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

    •  /