Abo
  • Services:
Anzeige

Interview: Tetris - die Mutter aller Casual Games

Anzeige

Tetris für Nintendo GameBoy
Tetris für Nintendo GameBoy
Golem.de: Auf dem PC? Sie hatten Tetris doch für den Elektronika-60 programmiert?

Alexey Pajitnov: Das ist richtig. Doch lag im PC die Zukunft. Also adaptierten wir das Programm für MS-DOS. Wir hatten einige DOS-PC bei uns am Zentrum. Auf dem Elektronika-60 gab es außerdem keine Grafik. Der Monitor konnte nur Schriftzeichen und Symbole darstellen. Die Blöcke für Tetris hatte ich darum mit eckigen Klammern ( [ ] ) zusammengesetzt. Das war nicht wirklich schön. Doch der PC hatte sogar Farbe! Wir wollten Tetris attraktiver machen, da war der PC optimal. Geholfen hat mir dabei lustigerweise ein Schüler, Vadim Gerasimov. Er war gerade mal 15 oder 16 und machte eine Art Praktikum bei uns. Einer dieser genialen Hacker - er kannte DOS bis auf das kleinste Bit. Sogar die großen Wissenschaftler bei uns kamen zu ihm und baten ihn um Hilfe. Das war im Sommer 1985. Nach sechs Monaten waren wir dann endlich zufrieden mit der PC-Version und beschlossen, es zu veröffentlichen… Ich meine, wir haben es unseren Freunden gegeben, die es wieder anderen Freunden gegeben haben! (Lacht) Einen Softwaremarkt gab es ja nicht.

Golem.de: Und wie ist Tetris dann in den Westen gelangt? Wo es ja dann doch für Geld veröffentlicht wurde?

Alexey Pajitnov: Irgendwie ist das Programm bis nach Ungarn gewandert. Die Ungarn verkauften damals schon Software an westliche Firmen. Robert Stein war zu der Zeit ein Agent für Andromeda, ein westlicher Publisher, der gern sowjetische Software billig lizenzierte und teuer verkaufte. Zufällig fand er auch Tetris auf einem der Rechner, wo er nach anderen Programmen suchte. Er war sofort begeistert und wollte die Lizenz. Ich hatte aus irgendeinem Grund eine Copyrightzeile auf den Startbildschirm geschrieben, also meldete sich Stein direkt bei dem Computerzentrum in Moskau. Dort wollte aber niemand etwas von dem Programm wissen, denn schließlich war es kein genehmigtes Forschungsprojekt, sondern ein privates Hobby von mir. Irgendwie gelangte er doch an ein Telex, das ihm mehr oder weniger erlaubte, das Programm für Computer zu lizenzieren. Er nahm es für voll und verkaufte es an Mirrorsoft in Großbritannien und Spectrum Holobyte in den USA, beide Teil des Maxwell-Konzerns. Und wieder verteilte es sich rasend schnell und erschien auf jedem PC-System, dem Commodore 64, BBC Micro, Sinclair, IBM-PC... einfach überall. Kurz darauf ging der Streit um die Konsolenrechte los. Ataris Konsolendivision Tengen lizenzierte diese von Maxwell, doch dies sah Nikolai Belikov von der neu gegründeten russischen internationalen Softwareagentur Elektronorgtechnica, kurz ELORG, anders. Am Ende gewann Nintendo durch die Hilfe von Henk Rogers von Bullet Proof Software die Lizenz für beides, die Handheld- und die Konsolenversion. Doch dies ist eine lange Geschichte, über die auch schon viel geschrieben wurde.

 Interview: Tetris - die Mutter aller Casual GamesInterview: Tetris - die Mutter aller Casual Games 

eye home zur Startseite
ichbin007 01. Jan 2008

Ich würde Sagen das du Das Spiel hier meinst Triptych

FranUnFine 16. Nov 2007

Tetris Creator IS getting paid (kotaku) ...first of all, it's not true (dass er damit...

lalajoe 15. Nov 2007

ich sag doch ich hab es auch gespielt und mich gefreut aber die zeit is rum! der alte...

AndreasB 14. Nov 2007

Geht mir genauso. Als ich vor ca. 18 Jahren den Ur-Game-Boy gekauft hab, war es dabei...

helmes 14. Nov 2007

Das hatte ich letztens mit was realem... hab durch zufall mal eines von diesen...


IOIO / 30. Jan 2010

Der Kampf um Tetris

Ralphs Piratenblog / 15. Nov 2007

First Bug - die QA Seite / 14. Nov 2007

Computerspiele Blog / 13. Nov 2007

Interview mit dem Erfinder von Tetris

Compyblog / 13. Nov 2007

ComPod To Go - 13.11.2007



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Baumann Unternehmensberatung AG, Düsseldorf
  2. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim-Glessen
  3. T-Systems International GmbH, Aachen
  4. Die Deutsche Immobilien Gruppe, Düren


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 7,49€
  3. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

  1. Re: Finde ich gut

    Bouncy | 22:55

  2. Re: 10-50MW

    ChMu | 22:45

  3. Re: Sinn

    superdachs | 22:44

  4. Re: Danke Electronic Arts...

    Clouds | 22:32

  5. Re: Tja die Eigentümer von Atari wollen nur das...

    lear | 22:15


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel