Abo
  • Services:

Interview: Tetris - die Mutter aller Casual Games

Tetris-Erfinder Alexey Pajitnov
Tetris-Erfinder Alexey Pajitnov
Golem.de: Macht Tetris denn süchtig?

Stellenmarkt
  1. NORMA Germany GmbH, Maintal
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Alexey Pajitnov: Ja, unbedingt! Das ist doch die Aufgabe des Game-Designers: den Spieler so lange zu fesseln und zu unterhalten, wie es irgend geht. Ich würde nie etwas in eins meiner Spiele einbauen, das den Spieler langweilt, nur damit er nicht zu lange spielt.

Golem.de: Ist das kein Problem?

Alexey Pajitnov: Nein, überhaupt nicht! Ich habe bestimmt mehr Zeit mit dem Spiel verbracht als man sich vorstellen kann. Und ich bin immer noch gesund. Was soll daran schlecht sein?

Golem.de: Betrachten Sie Programmieren eigentlich als Spiel?

Alexey Pajitnov: Nein, eigentlich nicht. Wobei, damals, als ich anfing schon. Da hatte Programmieren etwas Spielerisches. Doch heute ist das viel zu komplex. Da arbeiten Programmierer in einem großen Team an großen Projekten. Da wird der eigene Part sehr abstrakt und die Tätigkeit zu reiner Arbeit.

Golem.de: Können Sie sich eigentlich noch gut an ihre Produktion von Tetris erinnern?

Alexey Pajitnov: Ja, das war eine schwierige Zeit damals in Moskau. Eine depressive Atmosphäre. Und die Kollegen an der Akademie waren alles ernsthafte Wissenschaftler. Wir arbeiteten an Raketentechnik und komplexen Rechenaufgaben. Es waren auch Psychologen da. Die haben mir übrigens erzählt, warum Tetris die Spieler so bindet, dass es die Darstellung der Fehler und nicht des Geleisteten ist, das den Spieler immer weiter anspornt. Ich habe damals viel mit den Psychologen bei uns zusammengearbeitet. Sie brauchten immer wieder kleine Programme, um ihre Versuche durchzuführen.

Golem.de: Haben Sie auch an so etwas wie ELIZA gearbeitet? Das Computerprogramm, mit dem Weizenbaum einen Psychoanalytiker simulierte?

Alexey Pajitnov: Nein! (Lacht). ELIZA war ein sehr großes, seriöses Projekt. Was ich machte, waren eher viele kleine Spielereien. Das war auch das Tolle an dem Computerzentrum. Weil es so akademisch war, hatten wir viele Freiheiten, uns in die verschiedensten Richtungen zu interessieren. Und ich mochte schon immer Rätsel- und Puzzlespiele. Schon seit ich ein Kind war. Also nutzte ich viel meiner freien Zeit dazu, Spiele zu programmieren. Fast alle Spielprogramme von damals existieren heute nicht mehr. Doch Tetris war binnen weniger Monate auf jedem PC in ganz Moskau und machte sich auch schon bald auf den Weg über die Grenzen Russlands hinaus…

 Interview: Tetris - die Mutter aller Casual GamesInterview: Tetris - die Mutter aller Casual Games 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Omen 17.3" FHD mit i7-8750H/8 GB/128 GB + 1 TB/GTX 1050 Ti 4 GB für 1.049€ statt 1...
  2. (u. a. Creative Sound BlasterX Katana für 189,90€ + Versand statt 229,88€ im Vergleich und...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 89,99€ statt 103,28€ im Vergleich und WD My Cloud EX2...
  4. 295,99€ (Vergleichspreis ca. 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!

ichbin007 01. Jan 2008

Ich würde Sagen das du Das Spiel hier meinst Triptych

FranUnFine 16. Nov 2007

Tetris Creator IS getting paid (kotaku) ...first of all, it's not true (dass er damit...

lalajoe 15. Nov 2007

ich sag doch ich hab es auch gespielt und mich gefreut aber die zeit is rum! der alte...

AndreasB 14. Nov 2007

Geht mir genauso. Als ich vor ca. 18 Jahren den Ur-Game-Boy gekauft hab, war es dabei...

helmes 14. Nov 2007

Das hatte ich letztens mit was realem... hab durch zufall mal eines von diesen...


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
    Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

    In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
    2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

      •  /