Abo
  • Services:

Spieletest: Sinking Island - Mord im Paradies

Neues PC-Adventure von Benoit Sokal

Jack Keane, Overclocked, Reprobates - in den letzten Wochen erschien gleich eine ganze Reihe durchaus empfehlenswerter Adventures. Auch Comic-Zeichner und Autor Benoit Sokal hat wieder an einem neuen Titel mitgewirkt; allerdings kann "Sinking Island - Mord im Paradies" nicht wirklich an frühere Glanzleistungen wie Syberia anknüpfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sinking Island (Windows-PC)
Sinking Island (Windows-PC)
Sinking Island ist eine klassische Detektiv-Geschichte und erinnert inhaltlich und spielerisch an typische Agatha-Christie-Krimis. Schauplatz ist die mysteriöse kleine Insel Sagorah, auf der sich der exzentrische Milliardär Walter Jones einen Lebenstraum erfüllt hat: sein eigenes monumentales Luxus-Hotel. Dumm nur, dass er selbst von seinem edlen Gemäuer nichts hat: Kurz nach Fertigstellung des Baus wird er tot am Fuße einer Klippe aufgefunden.

Inhalt:
  1. Spieletest: Sinking Island - Mord im Paradies
  2. Spieletest: Sinking Island - Mord im Paradies

Sinking Island
Sinking Island
Ermittler Jack Norm wird zur Aufklärung des mysteriösen Todesfalls auf die einsame Tropeninsel gerufen - und muss sich fortan mit diversen seltsamen Gestalten wie Norms Anwalt und den geheimnisumwitterten Inselbewohnern herumschlagen. Nach und nach werden so immer neue Spuren gesammelt, die den Täterkreis weiter einschränken. Die Indizien speichert Norm übrigens in seinem PDA, mit dessen Hilfe sich der Verdächtigenkreis auch immer weiter einschränken lässt und diverse Rätsel rund um den Mord lösen lassen.

So vielversprechend die Story klingt, so spannungsarm ist leider das Gameplay ausgefallen. Als Spieler verbringt man die Zeit mit unzähligen Multiple-Choice-Gesprächen, die teils viel zu lange vor sich hinplätschern; überspringen kann man sie allerdings kaum - wer bestimmte Fragen nicht gestellt hat, kommt an entscheidenden Stellen im Spiel nicht weiter. Das hat teils unangenehme und lästige Laufwege durch immer gleiche Szenerien zur Folge; auf einer Karte anwählen lassen sich die zu besuchenden Orte leider nicht.

Spieletest: Sinking Island - Mord im Paradies 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 43,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. DOOM für 6,99€ und Civilization VI - Digital Deluxe Edition für 25,99€)
  3. (heute u. a. AZZA Chroma 410A für 69,90€ + Versand)
  4. 49,95€

DER GORF 14. Nov 2007

Äh, das war jetzt irgendwie Sinnlos, oder? ACHTUNG! Der Auftrug auf Zeitungen ist nur in...

tralala 13. Nov 2007

kauf dir nen PC oder nen DS ;) für xbox kommt eh nichts mehr raus und bei der aktuellen...

MarekP. 13. Nov 2007

Zitat aus dem Artikel: "Auch in puncto Atmosphäre enttäuscht Sinking Island: Zwar kennt...

Trollhunter 13. Nov 2007

Text lesen trollen lassen..


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /