Abo
  • Services:
Anzeige

Flachbett-Scanner mit Autofokus-Funktion

ArtixScan F1 erreicht eine Dynamik von 4,2 Dmax

Scannt man mit Flachbett-Scannern Vorlagen ein, die nicht ganz plan auf der Oberfläche aufliegen, kommt es meist zu leichten Unschärfen. Gerade bei eingerahmten Dias und Abzügen mit Wölbungen oder Falten kommen gewöhnliche Scanner schnell an ihre Grenzen. In den ArtixScan F1 hat Microtek als Lösung nun einen Autofokus eingebaut.

Der Scanner hat eine Auflösung von 4.800 x 9.600 dpi bei 48 Bit Farbtiefe und erreicht eine Dynamik von 4,2 Dmax. Der ArtixScan F1 scannt ohne Vorlagenglas mit Hilfe einer Schublade. Eine Staub- und Kratzererkennung für Aufsichts- und Durchlichtvorlagen samt der notwendigen Retusche ist ebenfalls im Scanner vorhanden. Auch eine Farb-Wiederherstellungsfunktion für ausgeblichene Bilder wurde dem Gerät spendiert.

Anzeige
Microtek ArtixScan F1
Microtek ArtixScan F1

Im Lieferumfang ist die Scansoftware "SilverFast Ai IT8 Studio (Multi-Exposure)" von LaserSoft Imaging enthalten. Zur Profilierung werden IT8-Targets beigelegt. Die Profilierung soll vollautomatisch laufen. Dazu wird das IT8-Target auf dem Scanner platziert und in der Software die Funktion gestartet, die die Berechnung und Erstellung eines ICC-Profils vornimmt. Der Scanner wird optional auch mit der Software "SilverFast Studio HDR" verkauft, mit der Raw-Scan-Raw-Daten mit 48 Bit verarbeitet werden können.

Der ArtixScan F1 soll ab sofort erhältlich sein. Die Version mit SilverFast Ai soll rund 1.150,- Euro kosten, die HDR-Variante schlägt mit ca. 1.400,- Euro zu Buche.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  2. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  3. Remira GmbH, Bochum
  4. Ratbacher GmbH, Raum Würzburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Der konkrete Verstoß

    Sinnfrei | 20:30

  2. Wieder so ein SJW-Irrsinn.

    Sinnfrei | 20:27

  3. Re: Zwangs-Updates und -Upgrades - die...

    Apollo13 | 20:14

  4. Re: Wann gibt es endlich "schöne" Gaminglaptops...

    Umaru | 20:13

  5. Re: Schwierigkeit aufgeweicht

    HorkheimerAnders | 20:10


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel