Abo
  • Services:
Anzeige

ColorWiesel: Akku-Festplatte mit Display und Fotosicherung

Darstellung der RAW-Bilder von Nikon, Canon und Olympus

Das Unternehmen Digital Imaging Products (DIP) aus Österreich bringt mit dem ColorWiesel eine mobile Festplatte mit einem 2,2 Zoll großen Display auf den Markt, die zudem mit Kartenlese-Schächten ausgerüstet ist. Der Datenspeicher ist für Fotografen gedacht, die unterwegs den Inhalt ihrer Speicherkarten sichern und auch betrachten wollen. Das Gerät zeigt nicht nur das übliche JPEG-Format, sondern auch Rohdaten-Bilder diverser Kamerahersteller an.

Das ColorWiesel soll bis zu 1 GByte je Minute speichern und mit einer Ladung seines Lithium-Ionen-Akkus rund 80 GByte Daten von 18 verschiedenen Speicherkartentypen aus sichern können.

Anzeige
DIP ColorWiesel
DIP ColorWiesel

Zum Austausch mit dem Rechner steht eine USB-2.0-Schnittstelle zur Verfügung. Aber nicht nur von den Karten auf die Festplatte, sondern auch umgekehrt ist der Datentransfer möglich. Um Kopierfehler auszuschließen, kann auch eine Prüfroutine (Verify) durchlaufen werden. Das Display bietet eine Auflösung von 320 x 240 Pixeln bei gleichzeitiger Anzeige von rund 262.000 Farben.

Über das Display können sowohl Einzelbilder als auch kleine Thumbnails betrachtet werden. Auch eine Zoomfunktion zur besseren Bildbeurteilung sowie eine Suchfunktion nach Datum wurde eingebaut. Unterstützt werden neben JPGs auch RAW-Dateien von Herstellern wie Nikon, Canon und Olympus. Auch die EXIF-Informationen der Bilder werden nebst Histogramm angezeigt. Das Gehäuse des ColorWiesel misst 133 x 75 x 25 mm bei einem Gewicht samt Akku und Festplatte von ca. 270 Gramm.

Mit 160 GByte großer Festplatte kostet das Gerät knapp 400,- Euro, mit 80-GByte-Kapazität ca. 340,- und ohne Festplatte rund 280,- Euro. Im Lieferumfang ist neben einem Netzteil stets auch ein Adapter für den Auto-Zigarettenanzünder enthalten.


eye home zur Startseite
pflanzer 27. Dez 2007

Ich denke es geht dem geneigten Fotografen in erster Linie darum, unterwegs eine Karte...

gastuser 20. Nov 2007

sorry, aber das gerät ist unpraktikabel für mich als fotograf. selbst das Display meiner...

Jay Äm 13. Nov 2007

Naja, ist halt n virtueller Schirm mit 512*512 Pixeln. Anzeigen tut er die gleichzeitig...

War bereits... 13. Nov 2007

Du hast recht. Ich habe es gerade ausprobiert. Speicherkarte (SD Sandisk Ultra II 1GB...

andie 13. Nov 2007

ich bin ein wenig erstaunt über diese meldung, da mein händler mir vor kurzem mitteilte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Robert Bosch Start-up GmbH, Ludwigsburg
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. 3D-Druckkontrolle gehackt

    Earan | 01:02

  2. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    Arkarit | 00:55

  3. Re: Sollen sie Werbeblocker halt aussperren.

    Arkarit | 00:43

  4. Worker einzeln bewegen...

    Baladur | 00:43

  5. Re: Nicht mehr Übersicht? Wurgs...

    ChristianKG | 00:33


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel