• IT-Karriere:
  • Services:

Supercomputer: Jülich mit JUGENE wieder an der Weltspitze

Schnellster zivil genutzter Rechner der Welt, zweiter in der Top 500

Das Forschungszentrum Jülich schiebt sich mit seinem Superrechner JUGENE (Jülicher Blue Gene) erneut an die Weltspitze im Supercomputing. Die erste Geschwindigkeitsmessung nach dem Aufbau ergab eine Rechenleistung von gut 167 Teraflop/s, womit JUGENE auf den zweiten Platz der Top-500-Liste der schnellsten Supercomputer der Welt kommen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

JUGENE
JUGENE
Die neue Top-500-Liste wird am 13. November 2007 veröffentlicht, der Supercomputer des Forschungszentrums Jülich soll dann den zweiten Platz belegen. In Europa ist JUGENE derzeit der schnellste Rechner und unter den zivil genutzten Rechnern weltweit sogar der schnellste.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum München
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München

Mit seiner gemessenen Rechenleistung (Rmax) von über 167 Teraflop/s (Billionen Rechenoperationen pro Sekunde) ist JUGENE derzeit auch der größte Rechner des neuen Typs Blue Gene/P von IBM. Mehr als 65.000 Prozessoren verteilt auf 16 Racks, die über ein leistungsfähiges Kommunikationsnetz verbunden sind, rechnen gemeinsam.

Noch aber ist der Aufbau des Supercomputers nicht abgeschlossen. Bis zur offiziellen Einweihung im Februar 2008 wollen die Jülicher Experten den Supercomputer für die ersten Anwender vorbereiten und alle Prozesse optimieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 57,99€
  2. 289,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27 Zoll Monitor für 279,00€, Lenovo V155 Laptop...
  4. (aktuell u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 480 GB für 51,90€ (Tages-Deal), BenQ EX3203R, 31,5-Zoll...

gescheite Antwort 13. Nov 2007

Bisher habt ihr alle nur Blödsinn geschrieben. Anscheinend sind hier nur kleine Kinder...

anonym 12. Nov 2007

Den Link hatte ich eigentlich gesucht: http://hardware.slashdot.org/article.pl?sid=07/09...

anonym 12. Nov 2007

Und jede einzelne Playstation braucht wieviel? 300 Watt? Mal 700.000, uiuiui... Folding...

0xdeadbeef 12. Nov 2007

Original: "Physics is like sex. Sure, it may give some practical results, but that's not...

hier_steht_mein... 12. Nov 2007

Klasse Vorschlag: bei Google Earth sind die Bilder zu alt. Da ist der Anbau des ZAM bzw...


Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

    •  /