OpenDocument Foundation schließt

W3C: CDF keine Alternative zu OpenDocument

Die OpenDocument Foundation sorgte vor knapp zwei Wochen für einigen Wirbel im Internet, als sie verkündete, sich vom OpenDocument-Format abwenden zu wollen. Nun hat sie anscheinend geschlossen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die OpenDocument Foundation wurde zwar mit der Idee gegründet, das OpenDocument Format (ODF) zu unterstützen und zu verbreiten, an der Entwicklung des Dateiformates war sie selbst jedoch nicht beteiligt. Entgegen der OpenDocument Format Alliance konnte sie auch nicht auf so namhafte Unterstützer zurückgreifen, sondern war eine Vereinigung nur weniger Leute.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemkaufmann / Informatiker / Fachinformatiker als IT-Systemadministrator (m/w)
    weisenburger bau GmbH, Karlsruhe
  2. Sachbearbeiter (w/m/d) IT-Betreuung und Teamassistenz Schulen
    KommunalBIT AöR, Fürth
Detailsuche

Nun hat die Foundation anscheinend ihren Betrieb eingestellt. Derzeit gibt es beim Aufruf ihrer Webseite nur eine Fehlermeldung, zuvor soll dort noch gestanden haben, dass man schließe.

Die OpenDocument Foundation hatte angekündigt, sich dem Compound Document Format (CDF) des W3C widmen zu wollen, da dieses ihrer Meinung nach besser geeignet sei als ODF. Dem widersprach Chris Lilley vom W3C allerdings. CDF habe keine Ähnlichkeit zu ODF und sei von weiteren Standards abhängig. Zudem werde CDF zur Anzeige von Dokumenten verwendet, die sich allerdings nicht ändern ließen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ww.delicious 14. Nov 2007

Der erste Computer, den man sich nicht selbst zusammenbauen musste, war der Apple II...

Irgendwer 12. Nov 2007

Es war nie die Rede davon dass sich das Format nicht ändern lassen kann. Es ging...

ThomasS 12. Nov 2007

Ich weiß ja nicht wie kompetent der Artkelautor beim Thema OpenDocument ist, aber die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet im Van
Mein perfekt funktionierendes Wald-Office

In meinem Büro auf Rädern gibt es sechs Internetverbindungen. Sieben, wenn Starlink dazukommt. Habe ich damit das beste Internet Australiens?
Eine Anleitung von Geoffrey Huntley

Internet im Van: Mein perfekt funktionierendes Wald-Office
Artikel
  1. Internationale Raumstation: Russisches Filmteam zurück auf der Erde
    Internationale Raumstation
    Russisches Filmteam zurück auf der Erde

    Auf der Internationalen Raumstation ISS wurde zum ersten Mal ein abendfüllender Film gedreht. Das Filmteam ist nun sicher auf der Erde gelandet.

  2. Aus für Confluence Server - diese Alternativen gibt es 
     
    Aus für Confluence Server - diese Alternativen gibt es 

    Im Februar wurde der Verkauf von Confluence Server eingestellt, bald endet auch der Support. Was betroffene Kunden tun können und welche Alternativen zur Verfügung stehen.
    Sponsored Post von KontextWork

  3. SUV mit Elektroantrieb: Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus
    SUV mit Elektroantrieb
    Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus

    Tesla hat die ersten Model X mit dem neuen Lenkrad, quer eingebautem Display und Falcon-Wings-Türen ausgeliefert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Mehrwertsteuer-Aktion bei MM: 19% auf viele Produkte [Werbung]
    •  /