• IT-Karriere:
  • Services:

OpenDocument Foundation schließt

W3C: CDF keine Alternative zu OpenDocument

Die OpenDocument Foundation sorgte vor knapp zwei Wochen für einigen Wirbel im Internet, als sie verkündete, sich vom OpenDocument-Format abwenden zu wollen. Nun hat sie anscheinend geschlossen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die OpenDocument Foundation wurde zwar mit der Idee gegründet, das OpenDocument Format (ODF) zu unterstützen und zu verbreiten, an der Entwicklung des Dateiformates war sie selbst jedoch nicht beteiligt. Entgegen der OpenDocument Format Alliance konnte sie auch nicht auf so namhafte Unterstützer zurückgreifen, sondern war eine Vereinigung nur weniger Leute.

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen

Nun hat die Foundation anscheinend ihren Betrieb eingestellt. Derzeit gibt es beim Aufruf ihrer Webseite nur eine Fehlermeldung, zuvor soll dort noch gestanden haben, dass man schließe.

Die OpenDocument Foundation hatte angekündigt, sich dem Compound Document Format (CDF) des W3C widmen zu wollen, da dieses ihrer Meinung nach besser geeignet sei als ODF. Dem widersprach Chris Lilley vom W3C allerdings. CDF habe keine Ähnlichkeit zu ODF und sei von weiteren Standards abhängig. Zudem werde CDF zur Anzeige von Dokumenten verwendet, die sich allerdings nicht ändern ließen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 304€ (Bestpreis!)
  4. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)

ww.delicious 14. Nov 2007

Der erste Computer, den man sich nicht selbst zusammenbauen musste, war der Apple II...

Irgendwer 12. Nov 2007

Es war nie die Rede davon dass sich das Format nicht ändern lassen kann. Es ging...

ThomasS 12. Nov 2007

Ich weiß ja nicht wie kompetent der Artkelautor beim Thema OpenDocument ist, aber die...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion angespielt

Mit Legion bekommt die Serie Watch Dogs eine dritte Chance von Ubisoft. Schauplatz ist London nach dem Brexit, eine korrupte Regierung und Banden unterdrücken die Bevölkerung, die sich allerdings wehrt. Wichtigste Neuerung gegenüber den Vorgängern: Spieler können Passanten für den Widerstand rekrutieren.

Watch Dogs Legion angespielt Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    •  /