Abo
  • Services:

Disney bietet Handy-Dienst mit Trickfilmen zum Download an

Service soll in Japan im Frühjahr 2008 starten

Disney will einen Handy-Dienst in Japan starten. In Kooperation mit dem japanischen Netzbetreiber Softbank sollen Disney-gebrandete Mobiltelefone und Zeichentrickfilme vertrieben werden. Damit wird es auf dem ohnehin schon gesättigten japanischen Markt noch ein wenig enger.

Artikel veröffentlicht am , yg

Wie das Wall Street Journal berichtet, hat sich Disney mit Softank, Japans drittgrößtem Telekommunikationsanbieter nach NTT DoCoMo und KDDI, zusammengetan, um Handys und Inhalte zum Download anzubieten. Zielgruppe sind Familien und Disney-Fans, Disney will etwa eine Million Kunden gewinnen. Der Unterhaltungskonzern wird hierzu kein eigenes Netz in Japan aufbauen, sondern ungenutzte Frequenzen von Softbank nutzen. Auch die Mobiltelefone und Dienste sollen über die Läden von Softbank vertrieben werden.

Stellenmarkt
  1. Aareal Bank AG, Wiesbaden
  2. EUROGATE über ACADEMIC WORK, Hamburg

In den USA hatte Disney im April 2006 einen vergleichbaren Mobilfunkdienst namens Disney Mobile ins Leben gerufen, doch dieses Angebot, das auf dem Netz von Sprint Nextel basiert, soll Ende des Jahres eingestampft werden. Problematisch soll der Vertrieb gewesen sein: Da Disney ausschließlich online angeboten wurde, hat der Dienst nicht die erwartete Kundenzahl erreicht.

Disney wird Softbank Inhalte, Ideen für die Handygestaltung und Marketing-Ressourcen zur Verfügung stellen. Softbank soll im Gegenzug das Back-End inklusive Rechnungswesen, Kundenservice und Vertrieb der Disney-Handys und Produkte in seinen Läden übernehmen. Weitere Details zu dem Abkommen haben die beiden Konzerne nicht veröffentlicht. Der Dienst soll im Frühjahr 2008 starten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Elmar 12. Nov 2007

Von "im forum schreiben" wird sich das Problem nicht lösen lassen. Wenn die Konsumenten...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /