Abo
  • Services:

United Internet erwartet weiter sinkende DSL-Preise

Keine konkreten Ankündigungen weiterer Preissenkungen

Die DSL-Preise werden nach Ansicht von Ralf Dommermuth, Chef von United Internet (1&1, GMX, Web.de), weiter sinken. Die Kunden hätten sich an sinkende Preise gewöhnt, sagte er der Financial Times Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,

Allerdings drücken die sinkenden Preise auf die Profitabilität der Anbieter: "Die Luft wird immer dünner, wir verdienen aber im DSL-Geschäft weiterhin Geld", sagte Dommermuth der Financial Times Deutschland. Allerdings macht Dommermuth keine konkreten Angaben zu geplanten Preissenkungen seitens United Internet.

An der Übernahme des Konkurrenten Freenet zeigte sich Dommermuth weiterhin interessiert, habe aber keine Eile damit. Die Übernahme von Freenet sei kein kurzfristiges Geschäft und für United Internet nicht überlebenswichtig.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. 2,99€
  4. (-20%) 47,99€

*hochSchieb*(kT) 12. Nov 2007

*hochSchieb*(kT)

Pümpel 12. Nov 2007

Ja, im Prinzip war es gut. Seit ca. 5 Monaten bekomme ich immer mehr Probleme...

Pümpel 12. Nov 2007

Hm, ich wechsle nicht. Ich habe nur festgestellt, dass dies marketingtechnisch eine...

asdfasdfsdf 12. Nov 2007

gut: 1 ct nach türkei schlecht: 89ct nach iran (WUCHERR!!!!!!!!!!111einself)


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /