Abo
  • Services:

Mandriva kommt in Nigeria doch zum Zug

Classmate PCs sollen teilweise doch mit Linux laufen

Nigeria will nun anscheinend einen Teil der bestellten Classmate PCs doch mit Mandriva Linux laufen lassen. Nach der Bestellung bei dem französischen Linux-Anbieter Mandriva hatte die Regierung des Landes bekannt gegeben, das Betriebssystem gegen Windows tauschen zu wollen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

11.000 der bestellten 17.000 Bildungsnotebooks sollen mit Mandriva Linux ausgestattet werden, berichtet Infoworld unter Berufung auf den nigerianischen Projektleiter. Man behalte sich allerdings explizit das Recht vor, selbst zu entscheiden, welche Software für die Studenten am besten sei und das schließe auch Microsofts System mit ein, so der namentlich nicht genannte Beamte.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Mandriva hatte Ende Oktober 2007 stolz bekannt gegeben, dass Nigeria 17.000 Classmate PCs von Intel mit Mandriva Linux bestellt habe. Kurz darauf aber änderte die Regierung ihre Meinung und teilte den Franzosen mit, zwar für die bestellten Geräte zahlen zu wollen, dann aber Windows darauf zu installieren.

Mandriva warf Microsoft daraufhin Bestechung vor, Microsoft widersprach den Beschuldigungen aber. InfoWorld zitiert Microsofts Nigeria-Manager, wonach das für die Bestellung und den Einsatz zuständige Unternehmen "Technology Support Center" 400.000 US-Dollar für Marketing-Aktivitäten erhalten soll, wenn Linux auf den Classmate PCs gegen Windows ausgetauscht wird.

Der Classmate PC wurde von Intel als Alternative zu dem 100-Dollar-Notebook der Organisation One Laptop Per Child vorgestellt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.099,00€
  2. (-80%) 5,99€
  3. 288€
  4. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...

Herb 12. Nov 2007

Solange OpenSource-Unternehmen sich nicht wegen Preisdumping verantworten müssen, gibt...

Christopherus 12. Nov 2007

400.000 US-Dollar also kostete diesmal der Judas-Kuß. Aber damals wie heute zahlte es...

Nigerianer 12. Nov 2007

Den Classmate PC wirds dann bestimmt in Kürze zu Hauf auf dem freien Markt zu erwerben...

ammoQ 12. Nov 2007

Einer der Beamten dort ist sauer, weil er (noch) nicht (ausreichend) von Microsoft...

Fred09 12. Nov 2007

Ein Teil kann auch groß sein. :D MfG


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
Softwareentwicklung
Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
Von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
  2. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  3. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /