Abo
  • Services:

Eve Online Fanfest: Renovation und Ambulation erneuern Eve

Eve Online Fanfest 2007
Eve Online Fanfest 2007
Das weitere Programm des Fanfests, das teils parallel verlief, war recht gut gefüllt und würde dieses Jahr den Rahmen sprengen, daher nur eine kleine Auswahl. Unter anderem gab es einen Rückblick auf die letzten Jahre von Eve Online und die Probleme mit einem ungenannten Publisher, der zunächst nicht glauben wollte, dass die Grafik von Eve Online damals in Echtzeit lief. Auch die neue Grafik-Engine sorgte auf dem Fanfest trotz zahlreicher Vorankündigungen für heruntergeklappte Kinnladen - und das trotz einiger Vorankündigungen und auch kleiner Vergleichsvideos.

Stellenmarkt
  1. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart
  2. SWM Services GmbH, München

Da das Wirtschaftssystem in Eve Online mittlerweile sehr kompliziert ist, berichtete der Wirtschaftswissenschaftler Dr. Eyjólfur Guðmundsson vom derzeitigen Status der Eve-Wirtschaft und den Auswirkungen von CCPs Änderungen auf diese. Ein Quartals-Newsletter soll in Kürze detaillierte Berichte geben, der erste soll in Kürze erscheinen. Einen Vorgeschmack gab Guðmundsson schon einmal in Form einer Präsentation.

Eve Online Fanfest 2007
Eve Online Fanfest 2007
Neben einem hochmathematischen Vortrag zum Hitzesystem, mit dem die Überhitzung der Schiffswaffen berechnet wird und das mit Trinity ebenfalls erweitert werden soll, gab es auch Vorträge, die sich mehr ums Spielerische kümmerten: Community-Managerin Eris Discordia hielt einen Vortrag zu Spieler-gegen-Spieler-Kämpfen (PvP) und wie man sich am besten gegen andere durchsetzt. Einige wenige Spieler-Allianzen bekamen die Gelegenheit, sich einem großen Publikum vorzustellen, Fragen zu beantworten oder einfach Buh-Rufe konkurrierender Spieler zu ertragen. Einige Allianzen stellten zudem vor, wie man auch umringt von Spielern, die vom klassischen Rollenspiel nicht so viel halten, trotzdem eine Geschichte aufbauen und diese Spieler sogar einbinden kann.

Fortschritte gibt es auch bei der geplanten Spieler-Demokratie, die auf dem Fanfest diskutiert wurde. CCP will ein anonymes Wahlverfahren bieten. Jeder, der einen Account besitzt, kann eine Stimme abgeben; wer mehrere Accounts hat, dementsprechend mehr. Eine Kontrolle seitens CCP soll es nicht geben. Will ein Spieler also andere Stimmen kaufen, darf er dies durchaus machen. Da das System jedoch anonym ist, kann der Käufer dies im Nachhinein nicht verifizieren.

Dr. EyjoG und die Wirtschaft
Dr. EyjoG und die Wirtschaft
Kandidieren und Wählen kann für das Council of Stellar Managment (CSM) jeder Spieler, der bereits 30 Tage einen Account besitzt, für die Anonymisierung soll zudem ein Proxy zur Verfügung gestellt werden. Wer in das CSM gewählt wurde, fungiert als Vertreter der Eve-Gesellschaft und hat dementsprechend engen Kontakt mit CCP.

Um weiter zu expandieren, ist CCP für den deutschen Markt zudem eine Partnerschaft mit Web.de eingegangen. Bis Ende des Jahres wird Web.de auf seinem Games-Portal Eve Online hierzulande zusätzlich unterstützen. Dem Ziel der "Weltherrschaft" will man bei CCP jedoch nicht mehr näherkommen, stattdessen ist jetzt das Universum das hochgesteckte Ziel. Zuvor muss Eve Online jedoch das Onlinespiel Second Life überholen. Wie der CEO von CCP Games kleinlaut zugeben musste, liegt das Spiel doch deutlich vor Eve Online bei der Anzahl der gleichzeitig eingebuchten Spieler auf demselben Server.

 Eve Online Fanfest: Renovation und Ambulation erneuern EveEve Online Fanfest: Renovation und Ambulation erneuern Eve 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 75,62€ (Vergleichspreis 82,89€)
  2. 46,69€ (Vergleichspreis ca. 75€)
  3. 36,12€ (Vergleichspreis 42,90€)
  4. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)

Silas 12. Nov 2007

Wer jedoch ein gewisses Hintergrundwissen besitzt (das zudem erforderlich ist, um diesen...

Silas 12. Nov 2007

Wer anderen eine Bratwurst gräbt, sollte nicht mit Schweinen werfen.

Khaanara 12. Nov 2007

Zum Beispiel Juniorchefs einer Mozartkugelfirma :) : http://www.dreisechzig.net/wp...

Klugscheisserchen 11. Nov 2007

JEZT WIRD GEPADDELT !!!!!!!!!!

genossemzk 11. Nov 2007

Eve. Auf Mac. (Itunes, Ipod, IMac...)


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
    Zukunft der Arbeit
    Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

    Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
    Eine Analyse von Daniel Hautmann

    1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
    2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
    3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    Segelflug: Die Höhenflieger
    Segelflug
    Die Höhenflieger

    In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
    2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
    3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

      •  /