Abo
  • Services:

Eve Online Fanfest: Renovation und Ambulation erneuern Eve

Das Thema DirectX 10 hat mit Trinity II zunächst nichts zu tun. Nähere Details gab es nicht und wann es so weit ist, wusste auch niemand, CCP arbeitet jedoch daran. Genauso wird an weiteren grafischen Updates gearbeitet, die Altlasten über Bord werfen sollen. Ganz komplett wird das Grafik-Update nicht sein. So überlegen die Entwickler noch, wie sich die Hintergrundgrafiken renovieren lassen - und haben zudem das Problem, dass man nicht mehr weiß, wie diese damals erstellt wurden. Es ist also durchaus möglich, dass der Weltraum in naher Zukunft etwas anders aussehen wird. Die Entwickler erwarten zudem, dass mit der neuen Engine die kreative Abteilung von CCP Games weitere Möglichkeiten entdecken wird, um Eve Online noch schöner erscheinen zu lassen.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Trinity II legt auch den Grundstein für das nächste große Projekt, das auf den Codenamen Ambulation hört. Die Piloten steigen endlich aus ihren Raumschiffen aus und laufen in Raumstationen herum. Das Ambulation-Projekt nahm langsam Gestalt an, auch wenn es von der Veröffentlichung noch weit entfernt ist. Derzeit läuft das Projekt auch nur unter der Trinity-II-Engine und auf eine GeForce 8800 hin optimiert, die bis zur Veröffentlichung von Ambulation sicher schon einige Nachfolger sehen wird. Eine Unterstützung der alten Trinity-Engine ist ebenfalls geplant, auch wenn die Arbeiten daran noch nicht sonderlich weit sein können. Gezeigt wurde nur neueres Material.

Ambulation soll zunächst nur als kleine Spielergänzung veröffentlicht werden und auch niemandem aufgezwungen werden. Es ist eher als Grundgerüst zu verstehen, das anfangs wenig spielerische Inhalte bietet. Vergleichbar mit Eve Online vor mehr als vier Jahren, das damals ebenfalls nur ein grobes Gerüst war und mit dem heutigen Spiel kaum zu vergleichen ist. CCP will nach der Veröffentlichung dann auf die Wünsche der Spieler eingehen und entsprechend mehr Spielerisches auf Stationen ermöglichen.

Zunächst wird sich Ambulation wohl auf Firmenbüros, Shops und dergleichen beschränken. In den Shops können sich Spieler einkleiden. Wer übrigens seine Kleidung aufs Schiff mitnimmt und dieses oder gar sein Leben verliert, der hat auch seine Kleidung verloren und wacht mit Standardklamotten in seinem Klon wieder auf. Hier bilden sich gänzlich neue Wirtschaftszweige und mit einer Übersättigung des Kleidermarktes muss nicht gerechnet werden. Wer in den Kampf ziehen will, der sollte seine Ausgehuniform vielleicht lieber im Firmenbüro lassen.

Auch technisch wird sich die Stationsinteraktion vorerst vom eigentlichen Spiel unterscheiden. Wer eine Station betritt, wechselt vom Spieler unbemerkt den Server. Man kann also nicht aus dem Fenster schauen und Kampfhandlungen direkt verfolgen, diese Möglichkeit kommt vielleicht erst später. Als Zeitraum für die Veröffentlichung von Ambulation wurde grob das Jahr 2008 genannt.

Sobald Ambulation veröffentlicht wird, müssen die Spieler neue Avatare erzeugen; inwiefern man sich an die alten Avatare anlehnen kann, steht noch nicht komplett fest. Mehr oder weniger übertriebene Kleidung oder Kopfbedeckungen, die in die Höhe gehen und mit denen kein normaler Spieler herumlaufen würde, sollen nicht mehr möglich sein.

 Eve Online Fanfest: Renovation und Ambulation erneuern EveEve Online Fanfest: Renovation und Ambulation erneuern Eve 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 54,99€ statt 99,98€
  2. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Silas 12. Nov 2007

Wer jedoch ein gewisses Hintergrundwissen besitzt (das zudem erforderlich ist, um diesen...

Silas 12. Nov 2007

Wer anderen eine Bratwurst gräbt, sollte nicht mit Schweinen werfen.

Khaanara 12. Nov 2007

Zum Beispiel Juniorchefs einer Mozartkugelfirma :) : http://www.dreisechzig.net/wp...

Klugscheisserchen 11. Nov 2007

JEZT WIRD GEPADDELT !!!!!!!!!!

genossemzk 11. Nov 2007

Eve. Auf Mac. (Itunes, Ipod, IMac...)


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


      •  /