Abo
  • Services:

Eve Online Fanfest: Renovation und Ambulation erneuern Eve

Bei CCP ist man sich auf dem Fanfest wie üblich nicht zu schade, den ein oder anderen, mehr oder weniger geschmacklosen Witz zu reißen. Während letztes Jahr Jessica Alba für die neue Grafikengine herhalten musste, wurden diesmal Jennifer Aniston und Angelina Jolie als Vergleich herangezogen. Die beiden Damen stehen für die (alte) Trinity-I-Engine bzw. die neue Trinity-II-Engine. Ganz im Sinne von Brad Pitt: "you can play both" - man kann mit beiden spielen.

Stellenmarkt
  1. Ludwig Beck AG, München
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Zwei Damen, zwei Engines
Zwei Damen, zwei Engines
Das bedeutet, dass CCP Games auch in Zukunft beide Engines unterstützen will, der Wechsel ist nach einem Neustart des Clients jederzeit möglich. Wer eine ältere Grafikkarte besitzt, wird sicher bei Trinity I bleiben, die der CPU recht viel abverlangt. Trinity II bietet sich dem Spieler nur an, wenn die Grafikkarte das Shader Model 3.0 unterstützt. Dann lädt der Client auf Wunsch und mit Microsofts "Background Intelligent Transfer Service" (BITS) etwa 400 MByte an Daten herunter und der Spieler kann sich auf neue Grafiken freuen, die das System auch besser ausnutzen.

Eve Online (MacOS X)
Eve Online (MacOS X)
Die Revelations-III-Erweiterung (alias Kali III) sollte eigentlich bereits im November 2007 erscheinen. Für Trinity wurde hingegen noch kein Veröffentlichungsdatum genannt. Auf Nachfrage hieß es von Valerie "Pann" Massey: "Sicher haben wir intern ein Datum vor Augen, aber man müsste mich fast schon mit gruseligen mittelalterlichen Gerätschaften foltern, damit ich was sage.". Grob wurde nur gesagt, dass es "diesen Winter" soweit sei.

iEve
iEve
Ob auch der Mac- (scherzhaft "iEve" genannt) oder Linux-Client, über den Golem.de bereits berichtete, die neue Grafikengine spendiert bekommt, bleibt noch abzuwarten. Transgamings CEO Vikas Gupta versicherte gegenüber Golem.de, dass man an der fehlenden Shader-Model-3.0-Unterstützung arbeite und zuversichtlich sei, die Trinity-Erweiterung inklusive des Grafik-Updates anbieten zu können. Eventuell jedoch mit einer leichten Verzögerung, so dass anfangs nur die spielerischen Inhalte der Trinity-Erweiterung zur Verfügung stehen.

In einem kurzen Test lief der Mac-Client auf einem Mac Pro unter MacOS X 10.5 alias "Leopard" zuverlässig. Hier und da waren noch kleine Fehler auszumachen, vor allem im Fenster-Modus, doch insgesamt war das Spielgefühl von der Windows-Version nicht zu unterscheiden, sieht man von Unterschieden im Betriebssystem ab. So konnte Golem.de gut die Vorteile von Leopards Spaces ausnutzen. Das Spielen mit mehreren Clients macht unter MacOS X viel Spaß und das Umherschieben der laufenden Eve-Online-Clients zwischen den Bildschirmen stellte kein Problem dar.

 Eve Online Fanfest: Renovation und Ambulation erneuern EveEve Online Fanfest: Renovation und Ambulation erneuern Eve 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-78%) 8,99€

Silas 12. Nov 2007

Wer jedoch ein gewisses Hintergrundwissen besitzt (das zudem erforderlich ist, um diesen...

Silas 12. Nov 2007

Wer anderen eine Bratwurst gräbt, sollte nicht mit Schweinen werfen.

Khaanara 12. Nov 2007

Zum Beispiel Juniorchefs einer Mozartkugelfirma :) : http://www.dreisechzig.net/wp...

Klugscheisserchen 11. Nov 2007

JEZT WIRD GEPADDELT !!!!!!!!!!

genossemzk 11. Nov 2007

Eve. Auf Mac. (Itunes, Ipod, IMac...)


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /