Abo
  • IT-Karriere:

Eve Online Fanfest: Renovation und Ambulation erneuern Eve

Bei CCP ist man sich auf dem Fanfest wie üblich nicht zu schade, den ein oder anderen, mehr oder weniger geschmacklosen Witz zu reißen. Während letztes Jahr Jessica Alba für die neue Grafikengine herhalten musste, wurden diesmal Jennifer Aniston und Angelina Jolie als Vergleich herangezogen. Die beiden Damen stehen für die (alte) Trinity-I-Engine bzw. die neue Trinity-II-Engine. Ganz im Sinne von Brad Pitt: "you can play both" - man kann mit beiden spielen.

Stellenmarkt
  1. SCALTEL AG, Neuss
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Zwei Damen, zwei Engines
Zwei Damen, zwei Engines
Das bedeutet, dass CCP Games auch in Zukunft beide Engines unterstützen will, der Wechsel ist nach einem Neustart des Clients jederzeit möglich. Wer eine ältere Grafikkarte besitzt, wird sicher bei Trinity I bleiben, die der CPU recht viel abverlangt. Trinity II bietet sich dem Spieler nur an, wenn die Grafikkarte das Shader Model 3.0 unterstützt. Dann lädt der Client auf Wunsch und mit Microsofts "Background Intelligent Transfer Service" (BITS) etwa 400 MByte an Daten herunter und der Spieler kann sich auf neue Grafiken freuen, die das System auch besser ausnutzen.

Eve Online (MacOS X)
Eve Online (MacOS X)
Die Revelations-III-Erweiterung (alias Kali III) sollte eigentlich bereits im November 2007 erscheinen. Für Trinity wurde hingegen noch kein Veröffentlichungsdatum genannt. Auf Nachfrage hieß es von Valerie "Pann" Massey: "Sicher haben wir intern ein Datum vor Augen, aber man müsste mich fast schon mit gruseligen mittelalterlichen Gerätschaften foltern, damit ich was sage.". Grob wurde nur gesagt, dass es "diesen Winter" soweit sei.

iEve
iEve
Ob auch der Mac- (scherzhaft "iEve" genannt) oder Linux-Client, über den Golem.de bereits berichtete, die neue Grafikengine spendiert bekommt, bleibt noch abzuwarten. Transgamings CEO Vikas Gupta versicherte gegenüber Golem.de, dass man an der fehlenden Shader-Model-3.0-Unterstützung arbeite und zuversichtlich sei, die Trinity-Erweiterung inklusive des Grafik-Updates anbieten zu können. Eventuell jedoch mit einer leichten Verzögerung, so dass anfangs nur die spielerischen Inhalte der Trinity-Erweiterung zur Verfügung stehen.

In einem kurzen Test lief der Mac-Client auf einem Mac Pro unter MacOS X 10.5 alias "Leopard" zuverlässig. Hier und da waren noch kleine Fehler auszumachen, vor allem im Fenster-Modus, doch insgesamt war das Spielgefühl von der Windows-Version nicht zu unterscheiden, sieht man von Unterschieden im Betriebssystem ab. So konnte Golem.de gut die Vorteile von Leopards Spaces ausnutzen. Das Spielen mit mehreren Clients macht unter MacOS X viel Spaß und das Umherschieben der laufenden Eve-Online-Clients zwischen den Bildschirmen stellte kein Problem dar.

 Eve Online Fanfest: Renovation und Ambulation erneuern EveEve Online Fanfest: Renovation und Ambulation erneuern Eve 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-84%) 5,75€
  2. 229,00€
  3. 137,70€

Silas 12. Nov 2007

Wer jedoch ein gewisses Hintergrundwissen besitzt (das zudem erforderlich ist, um diesen...

Silas 12. Nov 2007

Wer anderen eine Bratwurst gräbt, sollte nicht mit Schweinen werfen.

Khaanara 12. Nov 2007

Zum Beispiel Juniorchefs einer Mozartkugelfirma :) : http://www.dreisechzig.net/wp...

Klugscheisserchen 11. Nov 2007

JEZT WIRD GEPADDELT !!!!!!!!!!

genossemzk 11. Nov 2007

Eve. Auf Mac. (Itunes, Ipod, IMac...)


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
Kryptomining
Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.
Von Hanno Böck

  1. Kryptowährungen China will Bitcoin, Ethereum und Co. komplett verbieten
  2. Quadrigacx 137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden
  3. Landkreis Zwickau Krypto-Mining illegal am Stromzähler vorbei

    •  /