Abo
  • Services:

Microsoft plant Internet Explorer ohne Eolas-Hürde

Erste Vorabversion eines neuen Internet Explorer erscheint im Dezember 2007

Im Dezember 2007 will Microsoft eine Vorabversion einer speziellen Internet-Explorer-Ausführung veröffentlichen. Diese Version wird die bislang integrierte Eolas-Hürde nicht mehr enthalten. Nutzer müssen bisher das Laden einiger ActiveX-Controls explizit bestätigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im August 2007 einigte sich Microsoft außergerichtlich mit Eolas in dem langjährigen Patentrechtsstreit. Das macht den Weg frei, dass Microsoft die eingeführte Nachfrage bezüglich des Ausführens einiger ActiveX-Controls wieder entfernen kann. Für den Dezember 2007 hatte Microsoft nun angekündigt, eine Vorabversion einer speziellen Internet-Explorer-Ausführung zu veröffentlichen. Diese wird unter dem sperrigen Namen "Internet Explorer Automatic Component Activation Preview" veröffentlicht.

Diese Komponente soll auch Bestandteil der Vorabversionen des Service Pack 1 für Windows Vista und des Service Pack 3 für Windows XP werden. Die überarbeitete Fassung des Internet Explorer will Microsoft in der fertigen Version im April 2008 veröffentlichen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HTC U Ultra für 199€ statt 249,95€ im Vergleich)
  2. 239,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Rabatt bei...
  3. und einen Rabatt von 4,99€ nach dem ersten Knopfdruck erhalten

tonydanza 12. Nov 2007

interessant nur dass gerade die apple-user direkt nach dem auspacken und hochfahren den...

Dumpfbacke 11. Nov 2007

Und ich hatte schon die Hoffnung, dass du schreibst, dass damit das Ende vom IE 7 mit...

buuuuuuuuuuu 09. Nov 2007

den blöden Fix den sie beim SP1 für den IE6 eingespielt haben entfernen. Warum dauert das...

Friddl-Diddl 09. Nov 2007

In Opera muss ich auch erst draufklicken um den Flash-Inhalt ansteuern zu können.

hallai 09. Nov 2007

wieso beitrag -- wer oder was ist eolas


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

    •  /