Abo
  • Services:

Spieletest: Race 07 - Realistisch rasen am PC

SimBin bringt Update von Race in die Läden

Seit ein paar Jahren sind die Entwickler von SimBin die erste Adresse, wenn es um möglichst realistische Rennspiele geht; Jahr für Jahr folgt ein neuer "Real Driving Simulator", der Einsteiger verzweifeln lässt und Profis ob gelungener Physik-Engine und unzähliger Einstellungsmöglichkeiten beeindruckt. Mit "Race 07" hatte sich SimBin allerdings vorgenommen, zwei der häufigsten an "Race" von 2006 geäußerten Kritikpunkte zu überarbeiten: der fehlenden Langzeitmotivation und dem hohen Schwierigkeitsgrad.

Artikel veröffentlicht am ,

Race 07 (PC)
Race 07 (PC)
Wer auf Grund dieser Ankündigungen auf einen Karrieremodus gehofft hat, wird allerdings erneut enttäuscht - Simbin setzt bei "Race 07: The Official WTCC Game" wieder einmal auf das eigentliche Rennvergnügen und hat abseits von Rennstrecke und Werkstatt nicht wirklich viel zu bieten. Der Umfang wurde allerdings trotzdem deutlich aufgebohrt: Neben der namensgebenden World Touring Car Championship darf diesmal auch in Boliden der Formel 3000, der Formel BMW oder der Mini Cooper Challenge teilgenommen werden.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn, Dortmund
  2. Hannoversche Informations­technologien AöR, Hannover

An der gelungenen Physik-Engine wurde kaum etwas geändert, dafür ist diesmal ein Schadensmodell hinzugekommen - über das sich allerdings diskutieren lässt; zwar bringt es noch mehr Realismus ins Spiel, insgesamt hat man bei anderen Titeln aber schon glaubwürdigere und umfangreichere Folgeschäden von Ausflügen ins Kiesbett und Kollisionen erlebt. Auch das Wettermodell wirkt nicht immer so dynamisch, wie es von den Entwicklern versprochen wurde.

Race 07
Race 07
In puncto Fahrgefühl bleibt hingegen kaum ein Wunsch offen, zumindest, so lange man mit Lenkrad auf die Strecke geht - die Bedienung per Pad ist zwar möglich, aber nur halb so amüsant. Mit einer Tastatur sollte man es gar nicht erst versuchen. Auch beim Fahrverhalten der Konkurrenz hat Simbin wieder für glaubhafte Manöver und spannende Positionskämpfe gesorgt. Frustresistent müssen Spieler dabei aber weiterhin bleiben: Wer einmal den richtigen Moment zum Bremsen verpasst, findet sich schnell jenseits der Piste wieder und wird Probleme haben, wieder an die Spitzengruppe heranzukommen. Wer hingegen eben diese Art von Herausforderung schätzt, wird wieder einmal ob der umfangreichen Einstellungs- und Tuning-Optionen begeistert sein.

Race 07
Race 07
Optisch ist Race 07 sicherlich kein Meilenstein: Wirken die Fahrzeuge noch recht ansehnlich, lässt vor allem die Streckenumgebung teils einiges an Lebendigkeit und Detailgrad vermissen. Auch die Menüs geben sich eher spartanisch, und trotz satter Motorsounds kann auch von einem Soundtrack nicht wirklich gesprochen werden.

Das Windows-PC-Spiel Race 07: The Official WTCC Game ist bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 50,- Euro.

Fazit:
Gut ein Jahr nach dem gelungenen Race lädt SimBin wieder zur Tourenwagenmeisterschaft - und kann erneut durch grandiose Fahrphysik und umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten punkten. Mehr Fahrhilfen, bessere Pad-Unterstützung und der Multiplayer-Modus sorgen für mehr Zugänglichkeit und länger anhaltende Motivation, etwas mehr Veränderung wäre sicherlich trotzdem drin gewesen; beim nächsten Update wären Karrieremodus und schönere Strecken mehr als wünschenswert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€

w00tmaster! 19. Apr 2008

Ich darf dich, The Tank, erleichtern: http://www.4players.de/4players.php/spielinfonews...

alex 35 25. Nov 2007

Ich empfehle für richtiges FAhrgefühl und anspruchsvolle Physik LFS - Life For Speed.

ThadMiller 13. Nov 2007

Hier: Ich schenk dir ein "t" für deinen Namen.

haefti 12. Nov 2007

Genau, und am Besten mit einem Hubschrauber, ne? Witze so flach wie der Norden.

Abe 10. Nov 2007

Eben! Der W12 ist doch viel zu schwer für einen Golf. Dieses Showcar das VW da mit dem...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /