Abo
  • Services:
Anzeige

AMD FireStream 9170 - RV670-GPU für den Profi-Bereich

Stream-Processing-Karte für Rendering, Video und aufwendige Berechnungen

Mit einer FireStream 9170 getauften Grafikkarte für professionelles Rendering und andere Rechenaufgaben hat AMD nun den RV670 indirekt angekündigt. Der Chip weist 320 parallel arbeitende Stream-Cores auf, soll in der FireStream-Karte für massig Leistung sorgen und Fließkommaberechnungen in doppelter Genauigkeit ausführen.

Laut AMD beherbergt die FireStream 9170 einen mit 55-nm-Strukturen produzierten ATI-Grafikprozessor (GPU) der "nächsten Generation" und 2 GByte GDDR3-Speicher. Die mit 775 bis 800 MHz getaktete GPU soll mit ihren 320 Stream- oder auch Shader-Einheiten bis zu 500 GFLOPs in einfacher Genauigkeit erzielen; wie hoch die Leistung bei doppelter Genauigkeit liegt, gab AMD nicht an. Mit ihrer Rechenleistung soll die Grafikkarte nicht nur für 3D-Rendering und Videoschnitt, sondern auch für aufwendige Berechnungen in Wissenschaft und Wirtschaft interessant sein. Entsprechend sind die BIOS-Einstellungen der Karte auf Stream-Processing optimiert.

Anzeige

Die PCI-Express-x16-Grafikkarte soll im Stromverbrauch bei unter 150 Watt bleiben. AMD zufolge muss mindestens ein 500-Watt-Netzteil in der Workstation stecken. Treiber für Windows XP (32 und 64 Bit) sowie Linux (32 und 64 Bit) liefert AMD mit.

Für Entwickler ist das beiliegende AMD FireStream SDK interessant: Es soll alle Tools enthalten, die zum Programmieren und Optimieren von Anwendungen für Stream-Prozessoren benötigt werden. Mit dabei ist Brook+, eine von AMD erweiterte Version von Brook, eine neue Version der AMD Core Math Library (ACML) und Tools wie der ATI Shader Analyzer und AMD CodeAnalyst. Die Compute Abstraction Layer (CAL) erlaubt einen Low-Level-Zugriff auf die GPU, zwecks Entwicklung und Performance-Tuning.

Bis die FireStream 9170 ausgeliefert wird, muss laut AMD noch bis zum ersten Quartal 2008 gewartet werden. Der Preis soll dann bei 1.999,- US-Dollar inkl. SDK, Profi-Support und drei Jahren Garantie liegen.


eye home zur Startseite
punkt 09. Nov 2007

Passende Programme lassen sich mittels SDK und Bibliotheken erstellen oder anpassen. Es...

hoho 09. Nov 2007

Schwul?

goleest99 09. Nov 2007

genau, wer lesen kann, ist klar im Vorteil

childinsilence 09. Nov 2007

*räusper* *hüstl* Ähm. 99 Frames? Das Spiel war Frameraten begrenzt, soweit ich mich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. access KellyOCG GmbH, deutschlandweit
  2. Mainzer Stadtwerke AG, Mainz
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  4. ACTINEO GmbH, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Katastrophale UX

    quark2017 | 23:53

  2. Hintergrund des Spiel: Kritik an Künstlicher...

    DeeMike | 23:47

  3. Noch viel Arbeit (an der Gnome Shell)

    quark2017 | 23:46

  4. Re: Leistung fürs Geld oder gar dauerhaft...

    lear | 23:41

  5. Re: Asse 2.0

    Ach | 23:37


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel