Abo
  • Services:
Anzeige

Fedora 8 alias Werewolf im Test

Firewall-Konfiguration
Firewall-Konfiguration
Die Unterstützung für drahtlose Netzwerke verbessert Fedora 8 gleich auf zwei Feldern. Zum einen sind neue Treiber für WLAN-Karten enthalten, die auf dem noch recht frischen Wireless-Stack Mac80211 aufsetzen. Zum anderen wurde die Bluetooth-Integration verbessert. Die BlueZ-Funktionen wurden in den Gnome-Phone-Manager und Gnokii integriert, mit denen sich unter anderem Kurznachrichten über ein Mobiltelefon versenden lassen.

Anzeige

Die Fedora-Entwickler versprechen zusätzlich eine bessere Notebook-Unterstützung. Den Tickless-Kernel, der häufiger in den Ruhezustand verfallen kann, brachte Fedora 7 schon für x86-Systeme mit, nun gibt es ihn auch für x86-64-Computer. Für eine bessere Energieverwaltung und eine bessere Unterstützung von Sondertasten auf Notebooks wurden weitere Quirks eingebaut. Sehr begrüßenswert ist im Zusammenhang mit der Energieverwaltung auch, dass sich die Fedora-Entwickler nicht auf ihren Tickless-Kernel verlassen, sondern versuchen, Programme zu identifizieren, die die CPU unnötig aus dem Schlaf reißen, um diese Probleme zu beheben. Läuft ein Notebook im Akkubetrieb, deaktiviert Fedora 8 auch alle Cronjobs.

Die Druckerkonfiguration erleichtert die neue Fedora-Ausgabe ebenso. Wird ein Gerät angeschlossen, richtet die Distribution es automatisch ein - vorausgesetzt, ein passender Treiber ist vorhanden. Das System soll aber so intelligent sein, im Notfall den Treiber für ein verwandtes Gerät zu nutzen. Ist gar nichts zu finden, wird ein einfacher Texttreiber eingebunden. Kleine Hinweise unterhalb des oberen Panels informieren den Anwender darüber. Wer die aktuelle Ubuntu-Version 7.10 ausprobiert hat, kennt das System schon - die Ubuntu-Entwickler hatten das von Fedora entwickelte System übernommen.

CodecBuddy
CodecBuddy
Administratoren können in Fedora 8 ein neues grafisches Werkzeug benutzen, um eine einfache Firewall einzurichten. Zumindest die grundlegenden Funktionen wie ein Paketfilter und Masquerading lassen sich hierüber einstellen.

Mit PolicyKit liefert die Distribution des Weiteren ein neues Werkzeug, um Nutzern die notwendigen Rechte für einzelne Aktionen zuzuweisen. Normale Nutzer können also auf Geräte zugreifen oder Funktionen aufrufen, für die an sich Root-Rechte erforderlich sind. Bei den Sicherheitsfunktionen gibt es zudem Zuwachs in Form eines Kiosk-Modus via SELinux und die enthaltene Glibc 2.7 unterstützt SHA256 sowie SHA512 für Passwörter. Mit den in Fedora enthaltenen Werkzeugen lassen sich die Hashs allerdings noch nicht für neue Passwörter verwenden.

 Fedora 8 alias Werewolf im TestFedora 8 alias Werewolf im Test 

eye home zur Startseite
Georg H. 10. Nov 2007

Danke grüntee und hugo987. Ich muss gestehen, Fedora als Arbeitsplatz-Betriebssystem...

E|V|() 09. Nov 2007

EMO

Duderino 09. Nov 2007

Wieso soll die DVD ein reines Installationsmedium sein. Man könnte eine viel bessere...

Ph03nix 09. Nov 2007

danke :)

regiedie1. 09. Nov 2007

Leopold-Test^^ *LOL* You make my day! :D


nexem.info - Der News-Blog / 16. Nov 2007

Fedora 8 alias Werewolf nun als Final-Version

EDV - Ende der Vernunft / 10. Nov 2007

Fedora 8 - Schlechte Seiten, gute Seiten



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Town & Country Haus, Behringen
  2. PTV Group, Karlsruhe
  3. operational services GmbH & Co. KG, Ottobrunn
  4. Robert Bosch GmbH, Dresden, Reutlingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Supernatural, The Big Bang Theory)
  2. (u. a. Blade Runner, Inception, Erlösung, Mad Max Fury Road, Creed, Legend of Zarzan)
  3. (u. a. Arrow, Pretty Little Liars, The Big Bang Theory, The 100)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Telefonie Eigenschaften? Videokamera Qualität?

    narfomat | 00:57

  2. Re: Was soll man sonst machen...

    voxeldesert | 00:48

  3. Re: Wird auch Zeit

    lestard | 00:46

  4. Re: Sehe ich anders

    voxeldesert | 00:44

  5. Endlich fällt es auch mal jemandem auf!

    dxp | 00:30


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel