Abo
  • Services:
Anzeige

Fedora 8 alias Werewolf im Test

Compiz-Konfiguration
Compiz-Konfiguration
Beachten sollte man dabei die Konfigurationshinweise des Online-Desktop-Teams. Denn in diesen steht, es würde mittlerweile genügen, die Sitzungsart bei der Anmeldung wieder umzuschalten, allerdings reichte dies bei Fedora nicht und man muss GConf bemühen, um den normalen Gnome-Desktop wieder zu bekommen.

Anzeige

Für die Anzeige ist in Fedora 8 weiterhin der X.org-Server 1.3 zuständig, freie Treiber für ATI- und Nivida-Karten - sowohl der Standard "nv"-Treiber als auch der neue Nouveau-Treiber - sind in der Distribution enthalten, proprietäre Treiber liefert das Fedora-Projekt nicht mit. Compiz 0.6.2 ist gemeinsam mit Aiglx für grafische Effekte auf dem Desktop zuständig, mit dem freien Radeon-Treiber funktioniert das wunderbar - Nvidia-Besitzer müssen sich den proprietären Treiber nachinstallieren.

Firefox
Firefox
Wer sich mehr Effekte wünscht, als das Standard-Compiz bietet, kann zusätzlich Compiz Fusion installieren. Neben allerlei Effekten, die nett anzusehen, aber kaum nützlich sind, gibt es so beispielsweise alternative Programmumschalter sowie "Annotate", um mit der Maus auf dem Desktop zu malen. Eingeschaltet sind die Desktop-Effekte standardmäßig aber nicht, dies könnte sich mit Fedora 9 ändern. Auch ist das Programm zur Konfiguration noch nicht ideal, vor allem zu eingeschränkt, so dass in vielen Fällen doch wieder GConf herhalten muss - Ubuntu liefert ein deutlich umfangreicheres Werkzeug mit.

Zur einfachen Netzwerkkonfiguration ist wie schon zuvor der Network Manager des Gnome-Projektes dabei, nun in der Version 0.7. Diese wurde in großen Teilen neu geschrieben, um eine solidere Architektur zu schaffen, die dann in künftigen Versionen um neue Funktionen erweitert werden kann. Aktuell soll Network Manager 0.7 erst einmal die Sicherheit erhöhen, indem Passwörter für WPA-gesicherte Netzwerke im Gnome-Keyring gespeichert werden. Ein neues D-Bus-API erleichtert außerdem die Integration in andere Programme.

 Fedora 8 alias Werewolf im TestFedora 8 alias Werewolf im Test 

eye home zur Startseite
Georg H. 10. Nov 2007

Danke grüntee und hugo987. Ich muss gestehen, Fedora als Arbeitsplatz-Betriebssystem...

E|V|() 09. Nov 2007

EMO

Duderino 09. Nov 2007

Wieso soll die DVD ein reines Installationsmedium sein. Man könnte eine viel bessere...

Ph03nix 09. Nov 2007

danke :)

regiedie1. 09. Nov 2007

Leopold-Test^^ *LOL* You make my day! :D


nexem.info - Der News-Blog / 16. Nov 2007

Fedora 8 alias Werewolf nun als Final-Version

EDV - Ende der Vernunft / 10. Nov 2007

Fedora 8 - Schlechte Seiten, gute Seiten



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Comline AG, Dortmund
  3. Daimler AG, Hamburg
  4. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover und Braunschweig


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Linksys WRT32X

    Gaming-Router soll Ping um bis zu 77 Prozent reduzieren

  2. Mainframe-Prozessor

    IBMs Z14 mit 5,2 GHz und absurd viel Cache

  3. Android-App für Raspberry programmieren

    werGoogelnKann (kann auch Java)

  4. Aldebaran Robotics

    Roboter Pepper soll bei Beerdigungen in Japan auftreten

  5. Google Express

    Google und Walmart gehen Shopping-Kooperation ein

  6. Firmen-Shuttle

    Apple baut autonomes Auto - aber nicht für jeden

  7. Estcoin

    Estland könnte eigene Kryptowährung erschaffen

  8. Chrome Enterprise

    Neues Abomodell soll Googles Chrome OS in Firmen etablieren

  9. Blue Byte

    Anno 1800 mit Straßenschlachten und dicker Luft

  10. aCar

    Elektrolaster für Afrika entsteht in München



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schifffahrt: Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
Schifffahrt
Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
  1. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  2. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße
  3. Yara Birkeland Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Vega 64 Strix ausprobiert Asus' Radeon macht fast alles besser
  2. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  3. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte

  1. Re: Wenn man denn Laden könnte...

    dEEkAy | 13:54

  2. Re: Bei 0:27 sieht man viele through hole components

    Arsenal | 13:52

  3. Re: das teil kann afrika nur helfen...

    _2xs | 13:52

  4. Re: Sinn???

    LSBorg | 13:52

  5. Re: Ich habe einen Ping von 8ms zu Google

    gaym0r | 13:52


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:05

  4. 12:00

  5. 11:52

  6. 11:27

  7. 11:03

  8. 10:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel