Abo
  • Services:

Fedora 8 alias Werewolf im Test

Pulse Audio
Pulse Audio
Passend zum neuen Soundserver ist mit CodecBuddy ein Assistent enthalten, der es schon in Fedora 7 hätte schaffen sollen. Da das Fedora-Projekt aufgrund rechtlicher Bedenken unter anderem keine mit Patenten belasteten Multimedia-Codecs ausliefert, können mit einer neuen Fedora-Installation beispielsweise keine MP3-Dateien abgespielt werden. CodecBuddy soll helfen, indem beim Öffnen einer solchen Datei der Codec-Download angeboten wird. Fedora arbeitet dabei allerdings mit Fluendo zusammen. Die Codecs der spanischen Firma sind lizenzrechtlich unbedenklich, aber bis auf den MP3-Codec nicht kostenlos. Viele Nutzer dürften daher auch weiter die Pakete aus dem Livna-Repository bevorzugen - die müssen aber weiterhin manuell über den Paketmanager installiert werden.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen
  2. Hamburg Südamerikanische Dampfschifffahrts-Gesellschaft A/S & Co KG, Hamburg

Immerhin gab es bei der Paketverwaltung Änderungen. Die Yum-Oberfläche Pirut enthält nämlich einen Repository-Editor, mit dem sich Softwarequellen hinzufügen, ändern und löschen sowie aktivieren und deaktivieren lassen. Die wichtigsten externen Repositorys bieten freilich RPM-Dateien an, die den nötigen Eintrag automatisch vornehmen. Darüber hinaus soll die Paketverwaltung abermals schneller arbeiten.

Compiz
Compiz
Fedora 8 bringt auch einen Vorgeschmack auf den vom Gnome-Projekt geplanten Online-Desktop mit. Wer sehen will, was sich dahinter verbirgt, muss allerdings selbst Hand anlegen und die "online-desktop"-Pakete installieren. Anschließend finden sich verteilt durch die Menüs einige Verknüpfungen mit Online-Diensten wie Google Mail und Flickr, aber auch zu Red Hats eigenem sozialen Netzwerk Mugshot. Darüber hinaus kann über den Anmeldemanager die "Online-Desktop-Demo" gestartet werden.

Theoretisch sollte hier die Seitenleiste Big Board angezeigt werden, um lokale Programme und Online-Dienste zu präsentieren, und es sollte nur ein Panel am unteren Bildschirmrand geben. Ferner sollte ein Firefox starten, über den man sich auch bei online.gnome.org anmelden kann - bei unserem Test erschien allerdings nur das Panel, Seitenleiste und Firefox blieben verborgen und damit auch die Möglichkeit, sich anzumelden. Gedacht ist der Online-Desktop aber ohnehin nur als Vorschau.

 Fedora 8 alias Werewolf im TestFedora 8 alias Werewolf im Test 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. 915€ + Versand

Georg H. 10. Nov 2007

Danke grüntee und hugo987. Ich muss gestehen, Fedora als Arbeitsplatz-Betriebssystem...

E|V|() 09. Nov 2007

EMO

Duderino 09. Nov 2007

Wieso soll die DVD ein reines Installationsmedium sein. Man könnte eine viel bessere...

Ph03nix 09. Nov 2007

danke :)

regiedie1. 09. Nov 2007

Leopold-Test^^ *LOL* You make my day! :D


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /