Nun auch blau.de: 9,9 Cent pro Minute für alle Anrufe

Alter Tarif für Bestandskunden bleibt

Eineinhalb Wochen nach Simyo hat nun auch blau.de einen 9,9-Cent-Tarif gestartet. So soll mobiles Telefonieren in alle deutschen Netze sowie jede SMS einheitlich viel kosten. Eine monatliche Grundgebühr, Vertragsbindung oder Mindestumsatz gibt es nicht.

Artikel veröffentlicht am , yg

Bei blau.de können Kunden nun für 9,9 Cent die Minute telefonieren. Eine SMS kostet ebenfalls 9,9 Cent. Die Abfrage der Mailbox ist kostenlos. Bestandskunden können sich für 5,- Euro auf den neuen Tarif umstellen lassen. Ansonsten zahlen sie weiterhin 15 Cent pro Telefonminute. Blau.de und Simyo rechnen bis zum 3. Dezember 2007 noch die alten Preise in Höhe von 15 Cent pro Minute ab, schreiben den Kunden jedoch die Differenz zum neuen Minutenpreis gut. Die Umstellung auf eine korrekte Abrechnung soll erst im Dezember 2007 erfolgen. Für mobiles Surfen im Internet gilt wie bisher ein Datentarif von 24 Cent pro MByte, die Abrechnung erfolgt in Schritten von 10 KByte.

Stellenmarkt
  1. IT-System- und Anwendungsbetreuer*in (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  2. System Architect (m/f/d)
    i:FAO Group GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

Sowohl blau.de als auch Simyo lassen das alte Preismodell weiter laufen. Gespräche zu anderen Blau.de- bzw. Simyo-Kunden schlagen dabei mit nur 5 Cent pro Minute zu Buche, dafür kosten Anrufe in andere Netze 15 Cent in der Minute. Ein Vorteil bleibt jedoch: Es wird sekundengenau abgerechnet. Für Bestandskunden empfiehlt sich also kein Wechsel zum neuen Tarif, wenn sie vor allem ins Blau.de- bzw. ins Simyo-Netz telefonieren. Wer hingegen häufig Teilnehmer in anderen Netzen anruft, für den kann sich die Umstellung auszahlen, auch wenn der neue Tarif nur noch minutengenau abgerechnet wird.

Optional können Blau.de- wie auch Simyo-Kunden eine Flatrate für 30 Tage buchen. Diese kostet 15,- Euro im Monat und erlaubt Gespräche ins deutsche Festnetz sowie zu blau.de- bzw. E-Plus-Kunden. Anrufe in andere Netze werden mit 15 Cent pro Minute abgerechnet, eine SMS kostet dann 10 Cent.

Während Simyo das Starter-Set für 9,90 Euro herausgibt, muss der Kunde bei blau.de 19,90 Euro dafür bezahlen. Dafür erhält er bei Simyo bis zum 3. Dezember 2007 10,- Euro Startguthaben, bei blau.de sind es 20,- Euro. Weiter will blau.de mit einer VIP-Nummern-Aktion neue Kunden gewinnen. Dabei kann der Neukunde aus einem limitierten Kontingent von insgesamt 999 besonders einprägsamen Zahlenkombinationen eine Telefonnummer wählen.

Der 9,9-Cent-Tarif von blau.de soll ab 8. November 2007 verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


claus 05. Jul 2008

UcNYy5 wqen894jvps93nld741f0nkd

RyoBerlin 09. Dez 2007

Der nachteil des Kapitalismus ist halt das jeder sein Eigenes Süppchen kocht anstatt das...

RyoBerlin 09. Dez 2007

Die Gongstar Flatrates sind aber Postpaid und nicht PrePaid... Das heisst man ist...

RyoBerlin 09. Dez 2007

Die Flat gilt nur Anbieterintern und ins Festnetz jedoch nicht ins gesamte E+ Netz...

Dr. Ratlos 08. Nov 2007

Wie denn das? Und wie geht das überhaupt.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Telekom: Wir hatten keine Netzausfälle wie in südlichen Ländern
    Telekom
    "Wir hatten keine Netzausfälle wie in südlichen Ländern"

    Das Vectoring der Telekom habe Deutschland gut durch die Coronakrise gebracht, sagte Technikchef Walter Goldenits.

  3. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /