TomTom will 2,9 Milliarden Euro für Tele Atlas zahlen

Angebot von TomTom übertrifft Garmin-Offerte

TomTom hat das Übernahmeangebot für Tele Atlas erhöht. An dem Anbieter von Navigationskartenmaterial ist neben TomTom auch Garmin interessiert, die kürzlich das erste Übernahmeangebot von TomTom überboten hatten. Tele Atlas hatte TomTom daraufhin die Möglichkeit eingeräumt, bis zum 8. November 2007 ein neues Gebot abzugeben.

Artikel veröffentlicht am ,

TomTom ist bereit, pro Tele-Atlas-Aktie 30,- Euro zu zahlen, was einen Kaufpreis von 2,9 Milliarden Euro ergäbe, falls sich Tele Atlas für die Übernahme durch TomTom ausspricht, berichten übereinstimmend mehrere Nachrichtenagenturen. Im Juli 2007 hatte TomTom noch 21,25 Euro pro Tele-Atlas-Aktie geboten und war bereit, insgesamt 1,9 Milliarden Euro für das Unternehmen zu bezahlen.

Stellenmarkt
  1. SPS Programmierer (m/w/d) Software und Elektro-Engineering
    PEDAX GmbH, Bitburg
  2. Business Line Director (m/f/d) Industrial IoT
    via eTec Consult GmbH, Raum Malmö/Göteborg (Schweden)
Detailsuche

Im Gegenzug hatte das US-amerikanische Unternehmen Garmin 24,50 Euro für jede Aktie von Tele Atlas geboten und wollte das Kartendatenunternehmen für einen Kaufpreis von 2,3 Milliarden Euro übernehmen. Garmin und TomTom sind beide im Markt für Navigations-Software und -Hardware aktiv. Nun liegt es bei Tele Atlas, ob das Unternehmen einer Übernahme zustimmt.

Erst Anfang Oktober 2007 geriet der Markt für Navigationslösungen in Bewegung, als Nokia den Navigationssoftware-Hersteller Navteq für 5,7 Milliarden Euro übernahm. Dadurch erhält Nokia unter anderem den Zugriff auf deren Kartenmaterial und muss dieses und anderes Navigations-Know-how nicht mehr einkaufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alder Lake
Intel will mit 241 Watt an die Spitze

Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
Ein Bericht von Marc Sauter

Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
Artikel
  1. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

  2. Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
    Rakuten
    "Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

    Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

  3. Pixel 6 und Android 12: Googles halbgare Android-Update-Schummelei
    Pixel 6 und Android 12
    Googles halbgare Android-Update-Schummelei

    Seit Jahren arbeitet Google daran, endlich so lange Updates zu liefern wie die Konkurrenz. Mit dem Pixel 6 und Android 12 enttäuscht der Konzern aber.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /