Abo
  • Services:

Eclipse-Entwickler schreiben überwiegend Server-Anwendungen

Ergebnisse des "Eclipse Community Survey" veröffentlicht

Die Eclipse Foundation und die Marktforscher von IDC haben die Ergebnisse ihrer im Sommer 2007 durchgeführten Umfrage in der Eclipse-Community veröffentlicht. Die meisten Entwickler arbeiten mit Eclipse unter Windows und setzen auch auf Microsofts Betriebssystem als Zielplattform, ist ein Ergebnis der Umfrage.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Über 1.000 Programmierer nahmen an dem englischsprachigen "Eclipse Community Survey" teil, der im Sommer 2007 auf Eclipse.org durchgeführt wurde. Nun haben die daran beteiligten Marktforscher bei IDC die Ergebnisse veröffentlicht - die Powerpoint-Präsentation umfasst 92 Seiten (PDF) und wird als repräsentativ angesehen.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. DESIGNA Verkehrsleittechnik GmbH, Kiel

Ein Ergebnis der Studie ist, dass Eclipse hauptsächlich von professionellen Entwicklern eingesetzt wird: 84 Prozent der Befragten verwenden Eclipse für ihre Arbeit, wobei 91 Prozent der Teilnehmer angestellt oder selbstständig sind. Über die Hälfte (51 Prozent) der Umfrageteilnehmer hat zudem schon über drei Jahre Erfahrung mit der freien Entwicklungsumgebung.

Fast die Hälfte (42 Prozent) der Entwickler beteiligt sich darüber hinaus auch aktiv am Eclipse-Projekt: die Mehrheit, indem sie Fehler meldet, einige wenige auch, indem sie Quellcode beisteuern. Wer sich nicht beteiligt, macht dafür in der Regel mangelnde Zeit verantwortlich.

72 Prozent der Befragten entwickeln mit Eclipse Server-Anwendungen - das erklärt dann auch, warum 37 Prozent Linux als Ziel-, aber nur 20 Prozent das freie Betriebssystem als Entwicklungsplattform nutzen. In beiden Fällen hat Windows die Nase vorn: 74 Prozent der Teilnehmer nutzen Microsofts Betriebssystem als primäre Entwicklungs- und noch 47 Prozent als Zielplattform.

Die Motivation für den Eclipse-Einsatz liegt bei 25 Prozent der Teilnehmer in der Möglichkeit, Geld zu verdienen. Als Vergleich führt IDC an, dass dieser Anteil in der OpenOffice.org-Community bei nur 2 Prozent liege. Bei den Selbstständigen nutzen sogar mit 46 Prozent fast die Hälfte der Befragten Eclipse aus diesem Grund. Bei denen, die die freie Entwicklungsumgebung zum Geld verdienen einsetzen, wird bereits etwa 46 Prozent ihres Umsatzes mit in Eclipse geschriebenen Anwendungen erzielt. Das beliebteste Modell ist dabei, proprietäre Anwendungen zu schreiben und diese zu verkaufen.

Die Top 5 der verwendeten Eclipse-Projekte sind die Java Development Tools (88 Prozent), die Web Standard Tools (54 Prozent), die J2EE Standard Tools (44 Prozent), die Rich Client Platform (42 Prozent) und das Eclipse Modeling Framework (37 Prozent). 57 Prozent der Teilnehmer planen laut IDC, ihren Eclipse-Einsatz weiter auszubauen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,55€
  2. 4,99€

VOGELLA 17. Dez 2007

Hallo, falls jemand doch mal keine Server Anwendungen schreiben will, findet man hier ein...

Hello_World 12. Nov 2007

Ich habe gerade noch ein bißchen mit Code::Blocks gespielt, da ich das Gefühl hatte...

S. Wergle 08. Nov 2007

Wenn man keine Ahnung hat, dann bringt man eben blöde Sprüche statt Argumente. Ich habe...

Statistiker 08. Nov 2007

eindeutiges rumgetrolle übelster coleur.


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Hades Canyon) - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 (Hades Canyon) - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

    •  /