Microsoft setzt Technik-Chef vor die Tür

Stuart Scott soll gegen Unternehmensrichtlinien verstoßen haben

Am Freitag vergangener Woche hat Microsoft seinen Technik-Chef entlassen. Stuart Scott war als Chief Information Officer (CIO) seit 2005 bei Microsoft tätig und trug dort den Titel des Corporate Vice President. Zu den Gründen der Entlassung liegen keine genauen Angaben vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft gab lediglich bekannt, dass interne Untersuchungen ergeben hätten, dass Stuart Scott gegen Unternehmensrichtlinien verstoßen habe, berichtet ComputerWorld.com. Welche Unternehmensrichtlinien Scott im Detail nicht eingehalten hat, wollte der Konzern auch auf Nachfrage von US-Medien nicht mitteilen. Für eine Stellungnahme war Scott für US-Medien nicht erreichbar.

Bislang ist nicht bekannt, wann Microsoft die Stelle des Technik-Chefs neu besetzen wird. Übergangsweise sollen Shahla Aly und Alain Crozier die Rolle des Technik-Chefs übernehmen. Aly ist General Manager of Worldwide Services, Strategy and Planning bei Microsoft und Crozier ist Chief Financial Officer von Microsofts Verkaufs- und Marketing-Abteilung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


huahuahua 09. Nov 2007

Dieses ist ein weiterer, ebenso und absolut überflüssiger Kommentar, inhaltslos und ohne...

dumpfbacke 09. Nov 2007

Genau meine Rede! LG Dumpfbacke (Mit Linux wäre das nicht passiert...)

Ralph Hoffmann 08. Nov 2007

Stimmt OO ist einesehr gute Alternative zum MS Office. Es hat für mich allerdings noch...

pommesbude 08. Nov 2007

genial - Chief-Erklär-Bär! Und ich hab noch was gelernt!

Jan Ar.s.c.h. 07. Nov 2007

Was willst du denn erwarten von Jungs, die - ich schätze - so 17 Jahre alt sind, einen PC...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /