Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: The Legend of Zelda - Phantom Hourglass

Zelda - Phantom Hourglass
Zelda - Phantom Hourglass
Zwischen den einzelnen Schauplätzen muss auch wieder wie eingangs erwähnt gesegelt werden. Wer allerdings die langatmigen Schiffsreisen in Wind Waker nach einiger Zeit nicht mehr sehen konnte, muss sich vor diesen Passagen nicht zu sehr gruseln: Durch vorheriges Festlegen einer Route auf einer Karte funktioniert die Wegfindung des Schiffes jetzt automatisch, als Spieler darf man sich somit auf die Gefahren konzentrieren, die sich einem unterwegs in den Weg stellen.

Anzeige

Zelda - Phantom Hourglass
Zelda - Phantom Hourglass
Nichtsdestotrotz gibt es auch in Phantom Hourglass Passagen, die nicht auf uneingeschränkte Begeisterung treffen dürften; die Tatsache etwa, dass in den Anfangs-Dungeon beständig zurückgekehrt und dort dieselben Passagen immer wieder unter Zeitdruck gespielt werden müssen, zehrt dann schon etwas an den Nerven. Entschädigt wird man aber dafür mit den typischen Qualitäten der Zelda-Reihe: viel Atmosphäre, einer rundum gelungenen Spielwelt, der langsam, aber doch spürbar ansteigenden Lernkurve und dem schon bald entfachten Sammeltrieb für immer neue Herzen und Extras.

The Legend of Zelda - Phantom Hourglass ist exklusiv für Nintendo DS bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 40,- Euro.

Fazit:
Die Zelda-Reihe bürgt für Qualität - und daran ändert sich auch mit dem DS-Auftritt The Phantom Hourglass nichts. Die bekannten Stärken der Reihe wurden mit einer rundum gelungenen Anpassung an die technischen Fähigkeiten des DS verknüpft, so dass der Titel sowohl inhaltlich als auch technisch rundum überzeugen kann - und das Spielgefühl von "The Wind Waker" neu aufleben lässt.

 Spieletest: The Legend of Zelda - Phantom Hourglass

eye home zur Startseite
Hotohori 08. Nov 2007

Genau das dachte ich damals bei Another Code auch. ;) Allerdings hatte ich ein Vorteil...

Jadeklumpen 08. Nov 2007

Wieso nicht wie bei Gothic & Co? Dee getöten werden im laufe der Story mal durch...

ups 08. Nov 2007

Hm jo, so gehts auch ;) Dachte dergäbe irgendwelche Einschränkungen, wie oft der benutzt...

Der braune Lurch 07. Nov 2007

oder mal bilder 12 und 13 anschauen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  3. Pei Tel Communications GmbH & Co. KG, Teltow
  4. VSA GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Asse 2.0

    Ach | 21:49

  2. Re: Wir haben hier so ein Ding in der Firma stehen...

    plutoniumsulfat | 21:48

  3. Re: Akkubrand? Ich glaube nicht..

    thinksimple | 21:48

  4. Re: Der naechste aufgekochte Zombie

    mambokurt | 21:47

  5. Re: Sehr guter Artikel. Nur 2 Tippfehler :)

    der_wahre_hannes | 21:44


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel