Abo
  • Services:

Stummschalten per Schütteln: Walkman-Handy W380i

Walkman-Handy W890i mit HSDPA und 3,2-Megapixel-Kamera

Sony Ericsson hat zwei neue Walkman-Handys vorgestellt. Mit dem W890i kommt ein weiteres HSDPA-Modell mit einer 3,2-Megapixel-Kamera. Der kleine Bruder W380i verfügt neben einer 1,3-Megapixel-Kamera über eine Gestensteuerung. Damit kann der Nutzer Anrufe oder Alarmsignale durch Schütteln mit einer Handbewegung stumm schalten.

Artikel veröffentlicht am , yg

Sony Ericsson W890i
Sony Ericsson W890i
Die beiden Walkman-Handys nutzen die Musikverwaltungssoftware Walkman-Player 3.0, die neben MP3-, AAC- und eAAc+-Dateien auch OMA-DRM 2.0-geschützte Lieder sowie das WMA- und das WMApro-Format versteht. Per TrackID kann sich der Anwender Liedtitel oder den Namen eines Interpreten mitteilen lassen. Dazu muss er bis zu 10 Sekunden Liedschnipsel aufnehmen und den Ausschnitt dann mit einer Musik-Datenbank abgleichen. Das W890i bietet zusätzlich ein UKW-Radio mit RDS, beim W380i muss der Besitzer darauf verzichten. Ebenfalls nur beim großen Bruder kann der Nutzer mit der Funktion SensMe Lieder nach Stimmung sortieren. Beide Geräte unterstützen das Bluetooth-Profil A2DP, um Stereo-Musik auf entsprechenden Bluetooth-Geräten wie etwa Kopfhörern lauschen zu können.

Inhalt:
  1. Stummschalten per Schütteln: Walkman-Handy W380i
  2. Stummschalten per Schütteln: Walkman-Handy W380i

Als weitere Multimedia-Elemente hat Sony Ericsson beim W890i eine 3,2-Megapixel-Kamera mit 3fach digitalem Zoom eingebaut. Beim W380i ist es eine 1,3-Megapixel-Kamera mit 4fachem Digitalzoom.

Sony Ericsson W380i
Sony Ericsson W380i
Während auf dem W890i entsprechende Software für Foto- und Video-Blogging sowie Macromedia Flash vorinstalliert ist, fehlt dies beim W380i. Beide Handys können Videos aufzeichnen und streamen. Das W890i kann zusätzlich noch für Videotelefonate herangezogen werden. Beide Modelle haben Java mit an Bord und sind für 3D-Spiele gerüstet. Außerdem besitzen beide Mobiltelefone den HTML-Browser NetFront von Access, der auch RSS-Feeds unterstützt.

Der Bildschirm des W890i mit 262.144 Farben liefert eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln bei einer Diagonale von 2 Zoll. Das Hauptdisplay im W380i mit ebenfalls bis zu 262.144 Farben schafft nur eine Auflösung von 176 x 220 Pixeln bei einer Display-Diagonale von 1,9 Zoll, während das Außen-OLED eine Auflösung von 36 x 128 Pixeln liefert.

Stummschalten per Schütteln: Walkman-Handy W380i 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 25,49€

BöseBöse 07. Nov 2007

Stumm schalten durch Schütteln: Kenn' ich bisher nur von süßen, kleinen Babies

geburtshelfer 07. Nov 2007

vllt. hat man es mit ihm gemacht und deswegen schreibt er so nen müll ;)

Flying Circus 07. Nov 2007

Falls er besagten Unfall überlebt. Die Mitschuld bekommt er dann, wenn's auch ohne...

;) 07. Nov 2007

haha, wie gemein ^^

james bond 07. Nov 2007

andere technik, aber kommt aufs gleiche raus :D geschüttelt, nicht gerührt ^^


Folgen Sie uns
       


Gemini PDA - Test

Ein PDA im Jahr 2018? Im Test sind wir nicht restlos überzeugt - was vor allem an der Gerätegattung selber liegt.

Gemini PDA - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
    2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

    3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
    3D-Druck on Demand
    Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

    Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
    Ein Praxistest von Achim Sawall


        •  /