Abo
  • Services:

Verbatim stellt farbige LightScribe-DVDs vor

Laserempfindliche Medienoberfläche jetzt auch in Farbe

Schon seit 2004 gibt es DVD-Medien mit speziell beschichteter Oberseite, die per Laufwerkslaser mit Schrift und Bild verziert werden können. Dies geschieht allerdings nur mit goldener Oberfläche, andere Farben waren bis dahin nicht lieferbar. Verbatim hat nun farbige DVDs vorgestellt, die für LightScribe geeignet sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen LightScribe-Medien gibt es im DVD-R- und DVD+R-Format, die jeweils mit maximal 16facher Geschwindigkeit gebrannt werden können. Als Farben stehen Rot, Orange, Gelb, Blau und Grün zur Verfügung. Verbatim verkauft in den USA 25er-Pakete mit je fünf verschiedenen Farben.

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  2. DG Verlag, Wiesbaden

Die Verbatim-Medien sind für alle Lightscribe-DVD-Laufwerke geeignet. Nach Angaben von HP wurden weltweit rund 50 Millionen Laufwerke verkauft, die die Label-Beschriftungstechnik beherrschen. Pro Monat kommen derzeit 4 bis 5 Millionen Stück hinzu. Die Beschriftungslaufwerke haben bei Neugeräten mit halber Bauhöhe und 12,7 mm Bauhöhe derzeit einen Marktanteil von ungefähr 25 Prozent.

Wann die farbigen Verbatim-Medien hierzulande erscheinen sollen, wurde nicht mitgeteilt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 12,74€
  2. (-81%) 5,55€
  3. 7,49€
  4. 23,49€

Werner Waldschmidt 18. Jan 2008

Habe mir DVD'S aus Amerika mitgebracht. DVD+R Light Sribe Colour. Normale Light Sribe Dvd...

Hans Dampf Jr. 07. Nov 2007

xp

Dr. Datenverlust 07. Nov 2007

...wenn die Unterseite schon nach wenigen Jahren ihren Inhalt vergisst? Schrott bleibt...

DerMichael 07. Nov 2007

Ich hab welche von denen und muss sagen, dass manche farben wie z.b. die gruenen zu...


Folgen Sie uns
       


Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neues Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    •  /