Abo
  • Services:

"Wir lassen uns nicht speichern"

Deutschlandweite Demos gegen Vorratsdatenspeicherung

"Wir lassen uns nicht speichern", rief Hans-Christian Ströbele (B90/Die Grünen) den Teilnehmern der zentralen Kundgebung gegen die Einführung der Vorratsdatenspeicherung von Telefon- und Internetverbindungen in Berlin zu. Insgesamt demonstrierten nach Veranstalterangaben am Dienstag mehr als 10.000 Menschen gegen die Pläne der Bundesregierung.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei Kälte, Wind und einem kurzen Regenschauer versammelten sich am späten Nachmittag des 6. November annähernd 1.500 Teilnehmer am Reichstag in Berlin. Parallel wurde in weiteren 40 Städten gegen die geplante Vorratsdatenspeicherung demonstriert. Aus München wurden ca. 1.000 Teilnehmer gemeldet, Frankfurt am Main und Hamburg berichteten von gut 750 Teilnehmern. Insgesamt seien in 19 von 41 Städten allein über 10.000 Menschen gegen die Regierungspläne auf die Straße gegangen.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

In Berlin sprachen neben Hans-Christian Ströbele auch Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP), Petra Pau (Die Linke) und Rosemarie Will (Humanistische Union e.V.). Alle Redner verwiesen auf das Urteil des Bundesverfassungsgericht zur Volkszählung von 1983. Sie betonen das Recht auf informationelle Selbstbestimmung und lehnen den aktuellen Gesetzentwurf zur verdachtsunabhängigen Vorratsspeicherung von Kommunikationsdaten ab, halten die Pläne für verfassungswidrig.

Nach den Redebeiträgen reihten sich die Teilnehmer der Demonstration in Berlin mit Kerzen und beleuchteten Demo-Schildern zu einer Lichterkette zwischen Reichstag und Brandenburger Tor auf. Ihren Abschluss fand die Kundgebung mit dem gemeinsamen Singen des Volksliedes "Die Gedanken sind frei". [von Alexander Merz]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,44€
  2. (-20%) 15,99€
  3. 12,49€
  4. 2,99€

Grinsekatze 09. Nov 2007

Macht leider nur wenig Sinn wenn schon am Freitag die Abstimmung im Bundestag läuft...LOL

Miteinemgrinsen 08. Nov 2007

http://netzpolitik.org/2007/kinderreporter-fragen-politiker-nach-dem-internet/

hmmm 07. Nov 2007

Aus der Aussage gewurden das NC-Soft für Linux mit- entwickelt (hab ich vor nem halben...

harmless 07. Nov 2007

Dafür haben wir ja Computer. Die sind "etwas" schneller, beim Durchsuchen großer...

alkopedia 07. Nov 2007

In der Tagesschau auf ARD kam auch garnichts!


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /