Abo
  • Services:

Ubisoft kauft japanisches Entwickler-Studio

Einstieg in neue Märkte geplant

Ubisoft hat sich ein japanisches Entwicklerstudio gekauft. Das 1996 gegründete Studio "Digital Kids" hat Niederlassungen in Nagoya und Osaka und beschäftigt derzeit 20 Entwickler, die sich auf Videospiele für Nintendo DS spezialisiert haben. Das Team arbeitete bisher für diverse japanische Publisher und war ebenso für einige Titel aus der Petz-Reihe von Ubisoft verantwortlich.

Artikel veröffentlicht am ,

"Im Bereich der Spiele für Nintendo DS hat Digital Kids bereits Erfahrung gesammelt. Dies schlägt sich vor allem im Bereich der Tiersimulationen nieder, die sowohl den japanischen als auch den westlichen Markt ansprechen, was eine Seltenheit ist", so Ubisofts CEO Yves Guillemot. "Diese Akquisition untermauert Ubisofts Vorhaben, erfolgreiche Partnerschaften in neuen Territorien aufzubauen und die Vorteile im Bereich der 'Spiele für mich' weiter auszubauen."

Der Kaufpreis des Unternehmens wurde nicht genannt. Bevor die Firma übernommen werden kann, sind die Genehmigungen der Wettbewerbsbehörden erforderlich. Ubisoft erwartet, dass die Akquisition voraussichtlich im dritten Quartal von Ubisofts Geschäftsjahr 2007-2008 abgeschlossen werden kann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...
  2. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  3. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)
  4. 66,99€ (Vergleichspreis 83,98€) - Aktuell günstigste 500-GB-SSD!

lacematiato 06. Nov 2007

gleiches gilt für ea !!!

Replay 06. Nov 2007

Noch ein Punkt, an dem Ubisoft und EA sich nichts schenken. Fehler in den Spielen. Ich...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /