Ajax-Framework Dojo 1.0 veröffentlicht

Auch IBM, Sun und AOL unterstützen die JavaScript-Bibliothek

Das Dojo-Projekt hat seine JavaScript-Bibliothek "Dojo Toolkit" in der Version 1.0 veröffentlicht. Auch das Widget-System Dijit und die unter DojoX entwickelten Subprojekte sind Teil des Release.

Artikel veröffentlicht am ,

Das freie, in JavaScript geschriebene DHTML-Toolkit Dojo erhielt Unterstützung von diversen namhaften Unternehmen, die Code-Teile gespendet haben. Zu diesen Unterstützern der Dojo Foundation gehören unter anderem Sitepen, IBM, Sun, AOL, Jotspot und OpenLaszlo. Dadurch kommt Dojo bzw. Teile davon schon heute in kommerziellen Applikationen wie IBMs Websphere Commerce zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. SAP Consultant (m/w/d) SAP Module PP/MES/SRM
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. IT-Systemadministratoren (m/w/d) Schwerpunkt Netzwerk
    Städtische Werke Magdeburg GmbH & Co. KG, Magdeburg
Detailsuche

Dojo soll Entwicklern einfach zu nutzende User-Interface-Komponenten für interaktive Webapplikationen an die Hand geben. Diese sind in JavaScript realisiert und funktionieren so auch ohne zusätzliche Plug-Ins. Dojo Core, der Kern der Bibliothek, ist dabei gerade einmal 25 KByte groß und unterstützt die Browser Firefox, Safari, Internet Explorer und Opera.

Die Dojo-Komponenten lassen sich auch per Tastatur steuern, stehen in einer speziellen Version für Sehbehinderte bereit und unterstützen ARIA-Markup, um auch Behinderten, die auf zusätzliche Geräte angewiesen sind, die Bedienung entsprechender Applikationen zu ermöglichen.

Das mitgelieferte Grid-Widget soll auch mit großen Datenmengen umgehen können, die Dojo-Entwickler sprechen von mehr als 100.000 Zeilen. Zudem können 2D- und 3D-Diagramme erzeugt werden und es gibt lokalisierte Versionen in 13 Sprachen. Das Aussehen der einzelnen Komponenten kann mittels CSS angepasst werden und mit dem auf Google Gears basierenden Dojo Offline lassen sich auch Webapplikationen entwickeln, die ohne Internetverbindung funktionieren.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Darüber hinaus unterstützt Dojo 1.0 den "OpenAjax Alliance Hub 1.0", so dass sich die einzelnen Komponenten auch mit anderen Bibliotheken auf einer Seite nutzen lassen sollten.

Dojo 1.0 steht ab sofort unter dojotoolkit.org zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


LH_ 07. Nov 2007

Wie gesagt, schau dir als Vergleich Qooxdoos Doku an. Dann siehst du das Dojo noch einen...

kalauer 07. Nov 2007

slo(w)cum *muhahahaha* Sorry, konnte mir den Kalauer nicht verkneifen... ;-)

blabladdd 06. Nov 2007

evtl hat ers mit extjs verwechselt?

TheMorf 06. Nov 2007

ich würds nochmal schreiben: nur als Info, das ding steht unter BSD-Lizenz

dabbes 06. Nov 2007

Ja ne is klar, vor allem "rapide" ;) Der Mac hat einen gut besetzen Nischenmarkt und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  2. Smartphone-Tarife: Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte
    Smartphone-Tarife
    Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte

    In diesem Jahr stehen drei unterschiedliche Jahres-Tarife für Tchibo-Kunden zur Wahl.

  3. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /