Projektor BenQ MP771: Große Bilder auf kleine Distanz

Projektor macht Zwei-Meter-Bilddiagonale aus einem Meter Distanz

BenQ hat einen DLP-Projektor angekündigt, der für besonders knappe Raumverhältnisse optimiert wurde. Mit einem speziellen Objektiv ausgerüstet soll der BenQ MP711 eine rund zwei Meter große Bilddiagonale aus einem Meter Abstand erzielen können.

Artikel veröffentlicht am ,

BenQ MP711
BenQ MP711
Das Objektiv muss manuell scharf gestellt werden, ein Zoom ist nur digital realisiert. Wer eine größere Bilddiagonale wünscht, muss den Projektor weiter von der Wand entfernen. Die maximale Projektionsdistanz liegt bei drei Metern.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemmanagerin/IT-System- manager, Systemadministratorin / Systemadministrator, Informatikerin ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Consultant IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Hamburg, Wolfsburg
Detailsuche

Der Projektor bietet XGA-Auflösung (1.024 x 768 Pixel), eine Helligkeit von 3.000 ANSI-Lumen sowie ein 6-Segment-Farbrad. Das Kontrastverhältnis gibt der Hersteller mit 2.000:1 an. Damit man auch auf leicht eingefärbten Wänden ein unverfälschtes Bild projizieren kann, soll das Gerät fähig sein, das Bild farblich entsprechend der Wandfarbe anzupassen. Eine digitale Trapezkorrektur sorgt dafür, dass das Bild bei Bedarf entzerrt wird.

Die Lampenlebensdauer beziffert BenQ mit 3.000 Stunden im Normal- bzw. 4.000 Stunden im Eco-Modus. Das Betriebsgeräusch gibt BenQ mit 34 db (A) im Normal- bzw. 29 dB (A) im Eco-Modus an.

Neben einem S-Video- und Composite-Eingang ist auch ein Komponenten- sowie ein VGA- und DVI-Anschluss vorhanden. Der Projektor misst 27,5 x 13,1 x 33,8 cm bei einem Gewicht von 3,7 kg. Die Garantiezeit beträgt drei Jahre inklusive kostenlosem Leihgerät während des ersten Jahres. BenQ gibt auf die Lampe eine Garantie von sechs Monaten oder 1.000 Stunden Betriebsdauer ab Kaufdatum, je nachdem, welcher Zustand zuerst eintritt.

Der BenQ MP711 soll rund 2.100,- Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /