Abo
  • Services:
Anzeige

Zweimal gefaltet: Samsung-Handy mit Breitbild-Display

Aufklappen nach oben und zur Seite möglich

Samsung hat mit dem Widescreen ein Mobiltelefon vorgestellt, das sich in zwei Richtungen aufklappen lässt: Zum einen geht die Klappe nach oben auf - so wie man es von Handys mit klassischem Klappmechanismus lange kennt. Damit gelangt der Nutzer zu den Telefonfunktionen. Öffnet der Anwender das Mobiltelefon hingegen zur Seite, sieht er ein Breitbild-Display samt Lautsprecher und Minitastatur vor sich.

Im Innern stecken eine 2-Megapixel-Kamera für Foto- und Videoaufnahmen sowie Videotelefonie und ein Musik-Player, der die Formate MP3, AAC und AAC+ wiedergibt. Im Internet kann der Nutzer mit HSDPA-Geschwindigkeit von bis zu 7,2 MBit/s surfen, ist kein UMTS- bzw. HSDPA-Netz vorhanden, läuft die Datenübertragung per EDGE oder GPRS. Bislang gibt es in Deutschland noch keine Mobiltelefone auf dem Markt, die diese hohe HSDPA-Geschwindigkeit meistern. Für November 2007 sind erste Geräte angekündigt.

Anzeige

Daten werden via USB 2.0 und Bluetooth 2.0 übertragen. Durch Unterstützung des Bluetooth-Profils A2DP lässt sich Stereomusik auf entsprechende Bluetooth-Geräte übertragen. Der interne Speicher fasst 25 MByte und kann bei Bedarf per Micro-SD-Karte erweitert werden.

Das Außendisplay misst knapp 1 Zoll in der Diagonale und zeigt bei einer Auflösung von 96 x 96 Pixeln bis zu 65.534 Farben. Das 2,3 Zoll große Innen-LCD liefert eine Auflösung von 320 x 240 Pixeln und stellt darauf bis zu 262.144 Farben dar. Der Fernsehempfang läuft über das HSDPA-Netz von Telstra und soll bis zu 33 Kanäle liefern. Das Programm wird über den australischen Anbieter Foxtel verteilt, der auch den Programmführer anbietet. Zudem soll der Nutzer mit dem Handy Foxtels "iQ Set-Top-Box" aus der Ferne steuern können.

Das 102,5 x 53 x 17,5 mm große und 115 Gramm schwere Mobiltelefon funkt neben UMTS auch auf den GSM-Frequenzen 900, 1.800 und 1.900 MHz. Die Akkulaufzeiten gibt Samsung mit bis zu 3 Stunden im UMTS-Netz und bis zu 3,5 Stunden im GSM-Netz an. Die Stand-by-Zeit soll bei gut 10 Tagen liegen.

Das Samsung Widescreen soll ab November 2007 in Australien verfügbar sein. Ob es auch nach Deutschland kommt und wie viel es kosten soll, hat Samsung nicht verraten.


eye home zur Startseite
Irgendwer 05. Nov 2007

Jetzt regt euch doch nicht auf blos weil es anstatt 16:9 nur 4:3 ist...man kann sich auch...

Plexington Steel 05. Nov 2007

na manuell nicht. wenns nicht in benutzung ist wird es ja eh automatisch deaktiviert und...

MPX300 05. Nov 2007

Ja! http://images.google.de/images?q=motorola+MPX+300



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ADVITEC Informatik GmbH, Brandenburg, Sachsen, Bayern, Baden-Württemberg
  2. über Hays AG, Celle
  3. Continental AG, Regensburg
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Irgendwann wird der Tag kommen...

    divStar | 03:39

  2. Re: 1 Play

    LinuxMcBook | 03:36

  3. Re: Wenn's Geld einbringt, dann eher gegen die...

    divStar | 03:25

  4. Gerade gesehen - spoiler inside!

    Icestorm | 03:07

  5. Re: Latenz senken?

    iNyxzoR | 02:54


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel