Abo
  • Services:

Schnelles Bluetooth über WLAN geplant

Unklare Zukunft für Bluetooth über Ultra-Wideband (UWB)

Auf der Bluetooth-Evolution-Konferenz in London hat die Bluetooth Special Interest Group (SIG) angekündigt, an einer schnellen Bluetooth-Spezifikation zu arbeiten, die das WLAN-Protokoll verwendet. Das könnte das Aus bedeuten, Bluetooth über Ultra-Wideband (UWB) abzuwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

"Ultra-Wideband-Chipsatz-Hersteller haben nicht das geliefert, was sie versprochen haben", zeigt sich John Barr nach einem Bericht von PC-World.com entrüstet. Der Vorstandsvorsitzende der Bluetooth Special Interest Group (SIG) gab auf der Bluetooth-Evolution-Konferenz bekannt, dass entschieden wurde, eine neue kommende Bluetooth-Generation auf Basis des WLAN-Protokolls zu entwickeln. Eigentlich sollte Ultra-Wideband (UWB) die kommende Bluetooth-Generation mit hoher Geschwindigkeit werden. UWB ist zugleich die Basis für Wireless USB (WUSB) und bietet eine Bandbreite von 480 MBit/s über kurze Entfernungen.

Stellenmarkt
  1. DFL Digital Sports GmbH, Köln
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau

Barr befürchtet, dass UWB-Geräte erst in zwei Jahren in großen Stückzahlen verfügbar sein werden. Dem widerspricht Mark Moore, CTO bei Artimi, einem Hersteller von UWB-Chipsätzen: "Innerhalb der nächsten sechs Monate werden UWB-Geräte in Asien auf den Markt kommen."

Anfang Oktober 2007 wurden erste Ultra-Wideband-Chips zertifiziert. Damit soll die Kompatibilität der verschiedenen UWB-Chips untereinander sichergestellt werden. UWB soll dabei einen deutlich geringeren Stromverbrauch aufweisen als WLAN. Besonders mobile Geräte sollen so Daten in Hochgeschwindigkeit im Umkreis von bis zu 10 Metern senden und empfangen können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. 12,99€
  4. 33,49€

damaltor 05. Nov 2007

tja... da kann man dann auch gleih wlan verwenden, oder? ich denke das führt bloß zu mehr...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /