Abo
  • Services:

Nokias Musik-Shop ohne Titel von Warner Music

Warner Music nimmt Anstoß an Nokia-Dienst Mosh

In Großbritannien ist am gestrigen 1. November 2007 Nokias Musik-Shop online gegangen. Bis auf Warner Music sind alle großen Plattenfirmen dabei. Wie das Wall Street Journal berichtet, stört sich Warner Music daran, dass Nokia parallel zum Musikladen auch eine Webseite betreibt, auf der urheberrechtlich geschütztes Material ausgetauscht werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Warner Music nimmt Anstoß an dem Nokia-Dienst Mosh, berichtet das Wall Street Journal mit Verweis auf Eingeweihte. Über die Nokia-Webseite könnten Nutzer urheberrechtlich geschützte Inhalte mit anderen austauschen. Aus diesem Grund wird sich Warner Music nicht an Nokias Music Store beteiligen. Damit kann Musik von Künstlern wie Madonna oder Neil Young nicht über den Nokia-Shop bezogen werden.

Stellenmarkt
  1. PARI Pharma GmbH, Gräfelfing, Gilching, Weilheim
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Im Music Store können Kunden Musik als Download oder Streaming für 1,- Euro pro Titel kaufen. Ganze Alben kosten 10,- Euro. Zudem gibt es ein Streaming-Abo für 10,- Euro im Monat. Technisch setzt Nokia auf Microsofts WMA-Format (Windows Media Audio) samt Microsofts DRM-System. Kodiert sind die Stücke mit 192 KBit/s.

Mit dem Music-Store tritt Nokia vor allem in Konkurrenz zu den Mobilfunknetzanbietern, die ebenfalls Musik über das Internet anbieten. Außerdem hätte Nokia das Zeug dazu, eine ernst zu nehmende Konkurrenz zu Apples iTunes-Shop aufzubauen. Allerdings könnte dies schwieriger werden, wenn Warner Music als eine der drei großen Plattenfirmen nicht mit im Boot ist. Ansonsten kooperiert Nokia mit Universal Music, EMI und Sony BMG.

Im August 2007 hatte Nokia verkündet, sich stärker im Internet engagieren zu wollen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,49€
  2. 2,50€
  3. 24,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

9Life-Moderator 02. Nov 2007

Zugegeben, wenn ich diese Korrektur in Ruhe betrachte, erschrecken mich meine...

HP 02. Nov 2007

Selten les ich so schlechte Kommentare, jungs, echt! Nennt mal bitte eine legale...

Flotsam and Jetsam 02. Nov 2007

Tsss, die Skandinavier, die hörten schon immer gerne laute, harte Gitarrenmusik. "In...


Folgen Sie uns
       


Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13 Video aufrufen
Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

    •  /